Ein Gremlins-Reboot ist seit 2010 konkret in Planung. Was zu Beginn als schnelle Produktion gedacht war, zieht sich mittlerweile schon einige Jahre hin. Produzent Seth Grahame-Smith gibt sogar zu, dass ihnen die Puste ausgegangen sei.

Gremlins - Reboot der Gremlins ist die Puste bereits ausgegangen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Werden wir wohl doch nicht so schnell wiedersehen - Mogwai Gizmo
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits 2010 hieß es, dass ein Reboot der Gremlins kommen soll - und das sogar in 3D. 2012 hieß es dann noch, dass ein Reboot nur noch eine Frage der Zeit sei. Letzter Stand war dann, dass sich Warner Bros. in Gesprächen mit Steven Spielbergs Produktionsfirma Amblin Entertainment befinden soll, und dass man die Produktion vom Gremlins-Reboot schnell vorantreiben wolle.

Wohl ein wenig zu schnell, denn wie Drehbuchautor Seth Grahame-Smith in einem Interview mitteilte, sei den Verantwortlichen wohl ein wenig die Puste ausgegangen. Laut Grahame-Smith sei es auch kein reines Reboot, denn während zwar komplett neue Charaktere eingeführt werden sollten, hätte der Film aber auch die Ereignisse aus den ersten beiden Filmen aufgreifen sollen. Einen ersten Drehbuchentwurf brachte er auch schon zu Steven Spielberg und Chris Columbus, die das originale Gremlins schrieben und produzierten. Dann hat sich wohl aber die Sache etwas im Sande verlaufen. "Alle waren dann damit beschäftigt, sich anderen Dingen zu widmen", so Grahame-Smith. "Ich glaube, uns ist etwas die Puste ausgegangen."

Wann also mit dem Reboot zu rechnen ist, steht bislang noch nicht fest.