Schlechte – oder auch gute - Neuigkeiten für Popeye-Fans: der geplante Animationsfilm von Sony Pictures Animation liegt auf Eis. Wie Moviefone berichtet, stieg Regisseur Genndy Tartakovsky aufgrund "kreativer Differenzen" aus.

Kino News - Popeye-Film auf Eis, Regisseur steigt aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stattdessen wird sich der Regisseur hinter Projekten wie Star Wars: Clone Wars und Hotel Transsilvanien um den neuen Film "Can You Imagine?" inszenieren, der auf seinem eigenen Konzept basiert. Wie es nun mit dem Popeye-Film weitergehen wird, bleibt unklar – geplant war dieser für 2016.

Tartakovsky sagte dazu: "Ich war verliebt in das, was wir gemacht haben. Aber ich glaube, das Studio durchgeht Änderungen und ich weiß nicht, ob sie den Popeye umsetzen wollen, den ich gerne machen wollte. Also mussten sie eine Entscheidung treffen."

Tartakovsky zufolge sei es schwer gewesen, den Popeye-Film hinter sich zu lassen – aber so sein nun einmal das Geschäft.

Popeye wurde 1929 von dem amerikanischen Zeichner Elzie Crisler Segar erfunden und ist heute eine der bekanntesten Comic- und Cartoon-Figuren weltweit, nachdem er anfangs erst als Nebenfigur auftrat.

Neben der Zeichentrick-Serie gab es schon einmal einen Film. Hier spielte Robin Williams den Seemann, der Erfolg blieb aber für den Film aus.