Die erst kürzlich gestarteten Dreharbeiten zu Uwe Bolls neuem Film In the Name of the King 2 stehen unter keinem guten Stern. Am Set des 'Dungeon Siege'-Sequels, in dem Dolph Lundgren die Hauptrolle spielt, kam es zu einer Explosion, durch die insgesamt sechs Anwesende verletzt wurden.

Ein Foto des Sets, die Polizei ist ebenfalls vor Ort.

Laut dem Feuerwehr-Chef des benachbarten Ortes Maple Ridge sei aber niemand lebensbedrohlich verletzt worden. Ausgelöst wurde die Explosion durch einen Propangas-Tank, wobei die Verletzten teilweise schwere Verbrennungen erlitten. Kurz darauf wurden sie mit einem Krankenwagen in das nächste Krankenhaus gebracht.

Die Explosion ereignete sich am Dienstag im Golden Ears Provincial Park in Alouette Lake, das in der Nähe von Vancouver liegt. Lundgren soll an dem Tag offenbar nicht am Set gewesen sein. Wie die Dreharbeiten nun weiterlaufen werden, ist unklar. Auch ist nicht bekannt, ob es sich bei den Verletzen um Darsteller handelt.