Zu Steven Spielbergs Ready Player One ist nicht nur ein cooles neues Poster, sondern auch ein neuer emotionaler Trailer erschienen.

Das neue Poster ist eine einzige 80er-Hommage

Im letzten Trailer gab es schon allerhand popkulturelle Reminiszenzen vor allem an aktuelle und klassische Videospielereihen wie Street Fighter 2, Overwatch, Battletoads, Duke Nukem und Tomb Raider zu sehen. Nun konzentriert sich der neue Trailer auf die Welt von Oasis, statt nur Cameos zu zeigen. Aktueller könnte das Thema der Realitätsflucht in die virtuelle Welt eines Spiels gar nicht sein. Und Ready Player One könnte unter Umständen dieselben Sehnsüchte wecken wie seinerzeit James Camerons Avatar - Aufbruch nach Pandora. Denn wenn sich im realen Leben alle Optionen erschöpfen und keine Möglichkeiten mehr existieren, sich auszuleben, öffnen sich die Türen auf der anderen, der virtuellen Seite. Ein Umstand, den schon heute viele nachvollziehen und nachempfinden können. Ein Thema, das Steven Spielberg mit Ready Player One aufgreift und in ein spektakuläres Leinwand-Epos verwandelt.

5 weitere Videos

Synopsis

Ready Player One dreht sich völlig um eine dystopische Welt im Jahre 2045, in der sich die Menschen lieber in die virtuelle Welt OASIS flüchten. Diese Welt ist gespeist mit popkulturellen Reminiszenzen an die 1980er-Jahre. Da muss man sich nicht wundern, wenn man auf Indiana Jones, Mechagodzilla oder Ultraman trifft. Der Erschaffer dieser Welt, James Halliday hat vor seinem Tod darin ein Easter Egg versteckt, das seinem Finder sein gesamtes Vermögen und die volle Kontrolle über OASIS vermacht. Unzählige Spieler verbringen ihre virtuelle Zeit damit, als sogenannte Gunters hinter diesem Easter Egg herzujagen. Auch Wade Watts ist einer von ihnen. Und er ist kurz davor, das Geheimnis zu lüften.

In Regisseur Steven Spielbergs Ready Player One spielen neben Tye Sheridan noch Olivia Cooke, Ben Mendelsohn, T.J. Miller, Simon Pegg und Mark Rylance mit.

Deutscher Kinostart ist der 5. April 2018.