Unter all den Videospielverfilmungen der nächsten Jahre dürfte Rampage am meisten verwundern. Doch Regisseur Brad Peyton verspricht puren Horror und Emotionen.

Rampage - Monster-Spielverfilmung mit Dwayne Johnson wird realistisch und gruselig

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 201/2041/1
Eigentlich bietet Rampage ja nur genug Stoff für nen trashigen Monster-Brawler
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eigentlich möchte man ja meinen, dass die 1986 von Bally Midway entwickelte Arcade-Prügelei Rampage eher eine Verfilmung der Marke Asylum und à la Megashark versus Giant Octopus und 3-Headed Shark Attack verdient. Viel mehr bietet das Storygrundgerüst um drei Menschen, die durch Experimente zu zu einem riesigen Gorilla, Echse und Wolf mutieren, auch gar nicht. Umso überraschender war dann die Meldung, dass New Line Cinema, Regisseur Brad Peyton (San Andreas) und Dwayne Johnson den Klassiker verfilmen wollen.

Dwayne Johnson als Monster?

Peyton und Johnson haben schein einige Male miteinander gearbeitet. Die erfolgreichste Kollaboration ist der letztjährige Erdbeben-Katastrophenfilm San Andreas, der weltweit knapp 470 Millionen Dollar einspielen konnte. Erfahrung mit großflächiger Zerstörung hat Peyton also. Doch Rampage soll weit mehr werden als eine pure Effekteorgie.

"Bei Rampage dient unsere Liebe für das originale Spiel als Inspiration", so Peyton. "Wir werden einen Film produzieren, der ähnlich wie San Andreas die Leute mit seinem Inhalt überraschen wird. Es wird wesentlich emotionaler, gruseliger und realistischer als man erwartet."

Für ihn sei es wichtig, etwas Eigenständiges zu kreieren, nicht etwa einfach nur das Spiel zu verfilmen. Und seine Version von Rampage soll durchaus in den Bereich Horror vorstoßen.

"Es ist ein viel größerer Film und soll ein breiteres Publikum ansprechen, aber es wird dennoch Horrorelemente beinhalten, im Kern ist es immer noch ein Monsterfilm", erklärt Peyton.

Genauso wie im Spiel werden auch im Film ein mutierter Gorilla, eine Echse und ein Wolf auftauchen. Vorstellbar wäre, dass die Viecher wesentlich kleiner ausfallen als im Spiel und dennoch über enorme Kräfte verfügen. Könnte Johnson eines der Monster spielen?

Kino

- Die besten Videospielverfilmungen aller Zeiten!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (61 Bilder)