Inzwischen lässt sich nicht mehr an einer Hand abzählen, wie lange sich schon ein Film zum Brettspiel-Klassiker Monopoly in Planung befindet. Lange Zeit war es still um das Projekt, zwischenzeitlich wurde sogar Regisseur Ridley Scott damit in Verbindung gebracht – jetzt gibt es frische Details.

Kino News - Monopoly-Film erhält bekannten Drehbuchautor, Story bekannt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Auch von Zelda gibt es eine Monopoly-Ausgabe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lionsgate gab eine Pressemitteilung dazu heraus, in der sie in Zusammenarbeit mit Hasbro den Film rund um Monopoly ankündigen. Als Drehbuchautor konnte Andrew Niccol gewonnen werden, der unter anderem für Filme wie The Truman Show, Gattaca und The Terminal bekannt ist.

Beschrieben wird das Projekt als ein Film für alle Altersklassen – er soll optisch üppig ausfallen, herzerwärmend und vollgepackt mit Action und Abenteuer sein. Die Geschichte dreht sich dabei um einen Jungen aus der Baltic Avenue, die allen Monopoly-Spielern der englischsprachigen Version sicherlich bekannt vorkommen dürfte. Dabei handelt es sich um eine Straße im dritten Feld.

Der Junge jedenfalls nutzt laut der Beschreibung die Chance und Gemeinschaft in einer Aufgabe, um sein Schicksal zu erfüllen. Es geht in dem Film darum, sein eigenes Glück zu finden, was wahrhaftig reich mache. Und natürlich müsse man es vermeiden, ins Gefängnis zu wandern.