Mark Wahlberg ist ein beschäftiger Mann. Der Schauspieler genießt seit Jahren eine ungemeine Popularität dank seiner breiten Filmauswahl. Und demnächst wird er auch Der Sechs Milliarden Dollar Mann.

Kino News - Mark Wahlberg ist der Sechs Milliarden Dollar Mann

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Wird demnächst selbst zur Waffe - Mark Wahlberg
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erinnert sich überhaupt noch wer an die Serie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann mit Schauspieler Lee Majors? Die zwischen 1974 und 1978 produzierte Serie, die ihre Erstausstrahlung in Deutschland erst eine Dekade nach Produktionsende hatte, basierte teilweise auf dem Sci-Fi-Roman Cyborg von Autor Martin Caidin. Darin erhält der Astronaut und Testpilot Colonel Steve Austin nach einem lebensgefährlichen Flugzeugabsturz eine 6 Millionen Dollar teure Operation, bei der ihm ein Auge, ein Arm und beide Beine durch bionische Körperteile ersetzt wird. Fortan sorgt er zumindest 108 Episoden lang für Recht und Ordnung.

Es gab auch ein Serien-Spin-off mit Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau und eine Zeichentrickserie mit dem Titel Die Sechs-Millionen-Dollar-Familie.

Und da Hollywood derzeit entweder nur alte Filme zu Serien verwursten oder ein Reboot / Remake davon machen kann, ist natürlich auch der Sechs-Millionen-Dollar-Mann dran. Und wie es sich für Hollywood gehört, muss natürlich auch eine Superlative her, und so ist der Mann nicht mehr 6 Millionen sondern gleich 6 Milliarden Dollar wert. Ein Sechs-Millionen-Dollar-Mann wäre heute bei dem Preis auch nur noch ein besseres Google Glass.

Und den Sechs Milliarden Dollar Mann wird nun Mark Wahlberg verkörpern, während Peter Berg Regie führen wird. Das Duo arbeitete bereits beim Kriegsdrama Lone Survivor zusammen. Produziert wird The Six Billion Dollar Man von Dimension Films.

Das Projekt selbst besteht schon seit geraumer Zeit, und hatte schon einige potentielle Darsteller durch, darunter auch Leonardo Di Caprio, Jim Carrey und Chris Rock. Für die Regie kamen auch schon Bryan Singer und Todd Phillips in Frage.

5 weitere Videos