Stephen Kings The Shining soll ein Prequel erhalten, nachdem Stanley Kubrick bereits einen Film basierend auf dem Stoff des Autors drehte.

Kino News - Mark Romanek soll Shining-Prequel drehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Eine der bekanntesten Szenen der Filmgeschichte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Prequel hingegen basiert auf einem Prolog, den King damals bereits schrieb, diesen jedoch bei der Veröffentlichung des Buches 1977 wegließ.

In der Vorgeschichte geht es um einen räuberischen Baron, der um 1900 das Hotel Overlook in der Wildnis bauen ließ. Nun plant also Warner Bros. ein Prequel und soll laut Variety und Hollywood Reporter den Regisseur Mark Romanek für die Umsetzung beauftragt haben.

Ihn kennt man von Filmen wie One Hour Photo sowie Alles, was wir geben mussten.
In dem Original spielt Jack Nicholson den Schriftsteller Jack Torrance, der im Winter gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn in ein leerstehendes Berghotel zieht und nach und nach verrückt wird.

Das Drehbuch kommt von Glen Mazzara, der mehrere Episoden zu The Walking Dead schrieb und Executive Producer war.

Mit Doctor Sleep existiert übrigens von Steven King ein Sequel zu The Shining. Im vergangenen Jahr deutete Schauspieler John Cusack sein Interesse an einer potentiellen Verfilmung an.