Wie der Hollywood Reporter berichtet, schloss 20th Century Fox einen Deal mit Hasbro ab, um Magic: The Gathering auf die große Leinwand zu bringen. Mehr sogar noch: geplant ist, daraus ein riesiges Franchise im Stil von Harry Potter und Der Herr der Ringe zu entwickeln.

Kino News - Magic: The Gathering kommt ins Kino

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 201/2051/205
Magic: The Gathering kommt nicht nur ins Kino, sondern soll auch zu einem großen Franchise mutieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist also zu erwarten, dass es bei einem Film nicht bleiben und Magic: The Gathering künftig um weiteres Merchandise / Adaptionen erweitert wird.

Dahinter steckt eines der erfolgreichsten und bekanntesten Sammelkartenspiele, das seit 1993 vertrieben wird. Inzwischen soll es über 10.000 verschiedenen Karten und weltweit über zwölf Millionen Spieler geben. Darüber hinaus existieren zu Magic: The Gathering zahlreiche Computerspiele und Bücher. Das Sammelkartenspiel wird außerdem auf großen Turnieren gespielt, ebenso auf professioneller Basis.

Für das Projekt holte sich 20th Century Fox Simon Kinberg (X-Men, Fantastic Four) ins Boot, der nicht nur als Produzent auftritt, sondern das Franchise auch in seiner Entwicklung voranbringen soll. Hasbro wird währenddessen ein Auge darauf werfen, damit auch alles passt.

Wie man sich hier genau einen Film vorstellen kann, wann damit zu rechnen ist und wer in die Hauptrollen schlüpfen wird, bleibt noch unklar. Genaue Details wurden nicht genannt.