Das bereits im vergangenen Jahr angekündigte 'Karate Tiger 3'-Remake ist um zwei Darsteller bzw. Sportler reicher. WWE-Sar David Bautista und UFC-Champion Georges St. Pierre werden in dem Film die Fäuste fliegen lassen - unterdessen zeigt auch Schauspieler und Stunman Alain Moussi, was er drauf hat.

Kino News - 'Karate Tiger 3'-Remake mit WWE-Star David Bautista

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Kickboxer wird neu verfilmt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur ist Stephen Fung (Tai Chi Zero) und produziert wird der Streifen von Ted Field sowie dessen StudioRadar Pictures. Drehbuchautoren sind Jim McGrath und Dimitri Logothetis, die bislang aber weniger nennenswertes Material ablieferten.

Das Original Karate Tiger 3 – Der Kickboxer stammt aus dem Jahr 1989 und zeigte Jean-Claude Van Damme in der Hauptrolle. In dem Film spielte er Kurt, dessen Bruder gegen den thailändischen Champion Tong Po antrat und nur noch querschnittgelähmt aus dem Ring kam. Entsprechend ist Kurt auf Rache aus und kann am Ende doch noch gegen Po antreten, muss sich währenddessen aber mit einer Verbrecherorganisation und Entführung herumschlagen.

Übrigens: auch wenn das Original in Deutschland Karate Tiger 3 – Der Kickboxer heißt, so hat dieser nichts mit der Reihe (No Retreat, No Surrender) zu tun. Stattdessen handelt es sich um den ersten Teil der Kickboxer-Reihe. Hierzulande wurde der Streifen aber unter dem Titel vermarktet. Auch die nachfolgenden Kickboxer-Filme hatten Karate Tiger im Titel.