Steven Spielbergs Dino-Filmreihe Jurassic Park hat es inzwischen auf drei Teile geschafft, wobei der Hollywood-Regisseur beim dritten Anlauf das Megafon an Filmemacher Joe Johnston weitergegeben hat. Der bewirbt momentan sein aktuelles Projekt "Wolfman", beantwortet aber auch Fragen zu seinen anderen Filmen. Einer dieser Streifen ist "Jurassic Park 4".

"Es wird einen vierten Teil von Jurassic Park geben," sagte Johnston gegenüber Boxoffice Magazine. "Und er wird etwas gänzlich Neues. Er entfernt sich von den ersten drei Teilen – im Wesentlichen wird es der Beginn der zweiten Jurassic Park-Trilogie. Er wird in einer ganz anderen Art und Weise gemacht. Das ist so ziemlich alles, was ich euch sagen kann."

Im November sagte Johnston bereits, dass der Film nicht von Leuten handeln wird, die sich auf die Insel begeben, sollte er jemals zustande kommen. "Warum würde jemand zurück auf die Insel wollen? Es war schwer genug den zweiten und dritten Grund dafür herauszufinden." Was stattdessen passieren wird, ist bisher nicht bekannt. In 2006 gab es ein Gerücht über das Drehbuch, laut dem die Regierung Dinosaurier ausgebildet hat, Waffen für den Kampf zu nutzen. Das klingt so absurd, dass es schon fast wieder interessant wäre.