Auf der CinemaCon in Las Vegas präsentierte Regisseur Ang Lee Ausschnitte aus seinem kommenden Sci-Fi-Film Gemini Man. Und vor allem die CG-Version eines jungen Will Smith soll für heruntergeklappte Kinnladen gesorgt haben.

Will Smith wird in Ang Lees Gemini Man gegen sein jüngeres Ich antreten

In Gemini Man geht es um einen alternden Auftragskiller, der sich zur Ruhe setzen will, es dann aber mit einem jungen Aspiranten zu tun bekommt, der ihn beseitigen möchte: seinem 25 Jahre jüngeren Klon. Das Drehbuch hierzu kursiert seit über 20 Jahren in Hollywood und ging schon durch die Hände von Regisseuren wie Tony Scott und Drehbuchautoren wie Brian Helgeland. Damals sollte Harrison Ford den alten Killer spielen, während Chris O'Donnell sein jüngeres Ich verkörpern sollte. Dieselbe Rollenverteilung sollten einst auch Clint Eastwood und Mel Gibson übernehmen.

Nun wird der von Jerry Bruckheimer und Don Murphy produzierte Film von Ang Lee inszeniert. Und für die Rolle des Killers und seines jüngeren Ichs konnte Will Smith gewonnen werden. Statt eines anderen Darstellers wird der junge Smith dabei von Peter Jacksons Weta Digital zum Leben erweckt. Und davon gab es auf der CinemaCon im Beisein von Lee erstes Material zu sehen. Der Film sei laut Smith, der sich per Videobotschaft meldete, "eine Erforschung dessen, was das jüngere Ich einem beibringen kann. Ich bin nun 50 Jahre alt, und mit 23 wäre ich nicht bereit gewesen, diese Rolle zu übernehmen." Ang Lee, so der Mime, habe einen einen wahnsinnigen Film mit großartiger und noch nie zuvor gesehener Action inszeniert.

"Wenn man als Regisseur arbeitet, dann ist es ein Segen, wenn man mit Will Smith und neuer Technologie arbeiten kann", so Lee auf der Bühne. Ähnlich wie Die irre Heldentour des Billy Lynn wurde auch Gemini Man mit 120 Bildern pro Sekunde und in 4K-3D gefilmt. Hierzu verwendete Lee die neue ARRI Alexa M-Kameras. Für den jungen Will Smith zeichnet Weta Digital verantwortlich. Smiths Darbietung sei laut Lee atemberaubend. "Wir mussten die die einzelnen Schichten seiner Lebenserfahrung Stück für Stück abziehen, um die Unschuld seines jungen Ichs freizulegen. Das ist etwas, das ich noch nie zuvor erlebt habe." Man darf also gespannt sein, wie der reale und 50-jährige Smith und sein junges CG-Ich interagieren werden auf der großen Leinwand.

Neben Will Smith spielen in Ang Lees Gemini Man noch Mary Elizabeth Winstead, Clive Owen, Benedict Wong, Douglas Hodge und Linda Emond mit. Kinostart ist voraussichtlich am 4. Oktober 2019.