Blumhouse Productions hat einen neuen Redband-Trailer zum kommenden Rachethriller Upgrade veröffentlicht. Und der geizt nicht mit der Farbe Rot. Ganz und gar nicht!

Augmentierungen können ziemlich tödlich werden

Nach all den Vater rettet Familie- und alter Kämpfer rettet Geliebte-Actionfilmen aus dem Geriaction-Subgenre befinden wir uns nun mittlerweile in den Gewässern der Rachethriller, die gut und gerne enorm stylisch und brutal sein dürfen. John Wick lässt grüßen. Und Upgrade von Saw- und Insidious-Co-Schöpfer Leigh Whannell geht hier noch einen Schritt weiter und lässt wirklich nichts mehr aus in Sachen Brutalität. Upgrade geht definitiv schon in Richtung Splatter. Ein Schritt, den James Wan bei den gemeinsamen Werken immer vermieden hat. Denn sowas kann schnell lächerlich wirken und nach hinten losgehen. Aber diese Gefahr besteht bei Upgrade offenbar nicht. Denn die Prämisse ist derart over the top, was der Trailer eindrucksvoll demonstriert, dass man als Zuschauer ohnehin weiß, worauf man sich hier einlässt. Das ist mehr Happy! als John Wick, mehr Punisher: War Zone als Mann unter Feuer. Aber das wäre auch okay. Manchmal braucht man eben solche Grindhouse-Streifen.

5 weitere Videos

Synopsis

In nicht allzu ferner Zukunft wird der ausgesprochene Technikmuffel Grey Trace Opfer eines Überfalls, der ihn als Querschnittsgelähmten zurücklässt, während seine Frau stirbt. Getrieben von Rache bietet ihm ein Industriemagnat einen sogenannten Stamp, einen hochtechnologisierten Chip, an, der es ihm ermöglicht, wieder zu gehen. Aber nicht nur das: Der Chip verhilft ihm zu übermenschlicher Reaktionsgeschwindigkeit und Kraft und übernimmt quasi die Kontrolle über seinen Körper - ein nicht ganz ungefährliches Risiko.

Neben Logan Marshall-Green spielen in Leigh Whannells Upgrade noch Rosco Campbell, Richard Cawthorne, Michael M. Foster und Betty Gabriel mit. Nach James Wans Death Sentence erhält nun also auch Leigh Whannell seinen eigenen Racheepos.

US-Kinostart ist der 1. Juni 2018.