Das Spawn-Reboot von Schöpfer Todd McFarlane hat endlich seinen Hauptdarsteller gefunden: Jamie Foxx schlüpft in die Rolle der düsteren Höllenkreatur.

Spawn kehrt nach über 20-jähriger Leinwandabstinenz endlich zurück

Seit 2007 befindet sich Todd McFarlane auf einer Mission: Den Flop der ersten Spawn-Verfilmung von 1997 wieder gutzumachen bei den Fans. Schon damals zeigte er sich entschlossen: "Der Film wird kommen, koste es, was es wolle. Selbst wenn ich produzieren, inszenieren und selbst finanzieren muss, er kommt", ließ der Comiczeichner und Nerd-Entrepreneur in der Scott-Ferrall-Show im Radio wissen.

Mittlerweile sind elf Jahre ins Land gezogen. Zwischenzeitlich dachte man bereits, das Projekt sei aufgegeben worden. Zuletzt teilte McFarlane Anfang 2016 mit, wie er sich das von der Horror-Schmiede Blumhouse Productions produzierte Reboot vorstellt: ultrabrutal. "Es wird kein großer Big-Budget-Streifen mit einer Menge Special Effects werden, es wird mehr ein Horrorfilm und Thriller, kein Superheldenstreifen."

Von Electro zu Spawn

Und nun steht endlich auch fest, wer Al Simmons a.k.a. Spawn auf der großen Leinwand verkörpern wird: Jamie Foxx. Damit dürfte für den Mimen ein Traum in Erfüllung gehen, denn er hat nicht selten in der Vergangenheit offen sein Interesse daran bekundet, Spawn zu spielen. Er verfolge dieses Vorhaben "aggressiv", so Foxx auf der Comic Con 2013. Und es hat sich gelohnt. "Jamie Foxx kam vor fünf Jahren in mein Büro und er hatte diese Idee zu Spawn und wir sprachen darüber", so McFarlane in einem Interview. "Ich werde es nie vergessen. Und als ich dieses Drehbuch schrieb, stellt man sich automatisch bestimmte Personen in den Rollen vor. Und ich ließ nie von dem Gedanken ab, dass er es sein könnte. Als ich das Drehbuch beendet hatte und wir darüber sprachen, welchen Schauspieler wir engagieren, sagte ich, dass ich zunächst zu Jamie gehen möchte. Und solange er nicht Nein gesagt hat, möchte ich nicht über jemand anderes nachdenken, weil ich nie jemand anderen in Gedanken hatte. Glücklicherweise hat auch er es nicht vergessen. Ich sagte, 'Hey, ich bin zurück, um über Spawn zu sprechen', und er sagte, 'Okay, lass es uns tun'."

Und Foxx, der bereits Erfahrung mit Comic-Verfilmungen hat - er spielte Electro in The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro - ist noch immer Feuer und Flamme für die Rolle, die 1997 von Michael Jai White gespielt wurde. "Vor einigen Jahren flog ich raus nach Arizona, um den Mann hinter einen der unglaublichsten Comic-Charaktere überhaupt zu treffen. Ich sagte ihm, dass ich härter arbeiten würde als jeder andere, sollte mir die Gelegenheit gegeben werden, die Rolle zu spielen. Und nun ist es soweit! Ich fühle mich geehrt und bin bereit, mich zu verwandeln", so Foxx in einem Statement.

Was lange währt, wird endlich gut, trifft auf das Spawn-Reboot hoffentlich nicht nur in Sachen Wartezeit zu.