Der sympathische Schauspieler, Regisseur und Kampfkünstler Jackie Chan zeigt offenbar weder für Rush Hour 4 noch für Drunken Master 3 großes Interesse.

Kino News - Jackie Chan spricht über Rush Hour 4 und Drunken Master 3

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Jackie Chan in Drunken Master 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Chan gegenüber IGN erklärte, wurde er bezüglich Rush Hour 4 bereits kontaktiert – von wem, verriet er jedoch nicht. Er gab dem Ganzen eine Absage und machte deutlich, erst das Drehbuch sehen zu wollen. Denn er selbst brauche Rush Hour 4 nicht. Er wolle kein dämliches Drehbuch vorgelegt bekommen bzw. diesen Film umsetzen, nur weil andere dies wollen.

2012 noch bestätigte Produzent Arthur Sarkissian die Pläne für Rush Hour 4 und versprach, diesen definitiv besser als den dritten Teil machen zu wollen. Er wolle nicht einfach nur bekannte Charaktere zurückbringen und ein weiteres Sequel drehen, indem man sie in eine andere Stadt stecke und wieder miteinander streiten lasse. Er wolle stattdessen etwas Neues. Es muss also nicht zwingend Jackie Chan an Bord sein. Doch wer will Rush Hour 4 schon ohne Chan sehen?

Was Drunken Master betrifft, so wartet er auf ein gutes Drehbuch. Chan zufolge ging es im ersten Film um das Trinken und Kämpfen, während Drunken Master 2 eher die Konsequenzen des Trinkens und Kämpfens aufzeigte.

Und während er auf ein angemessenes Skript zu einem möglichen dritten Teil warte, ist er der Ansicht, dass Karate Kid mit Jaden Smith in einer gewissen Art und Weise bereits Drunken Master 3 war. Als er den Film drehte und dabei darüber nachdachte, realisierte er, dass es Drunken Master 3 sein muss. Er sei nun der "Meister" und Jaden wird zu Jackie Chan.