Zu Sicario: Day of the Soldado, dem Sequel zum 2015er-Thrillerhit, ist ein neuer Trailer erschienen. Und der zeigt: Das Böse bekämpft man nur mit dem Bösen.

Das Poster deutet schon mal deftige Actionkost an

In einem Interview gab Drehbuchautor Taylor Sheridan zu verstehen, dass er das Drehbuch zu Sicario: Day of the Soldado, wie das Sequel nun heißt, unter der Prämisse verfasste, zu was die Spezialeinheit rund um CIA-Agent Matt Graver in der Lage wäre, wenn sie nicht unter FBI-Beobachtung stünde und auch nicht auf US-Boden agieren müsste. "Was würde passieren, wenn sie nicht in den USA sind und keine Anstandsdame dabei haben? Wie gut oder schlecht wäre das? Und in Sicario habt ihr gesehen, dass gut kein besonders wichtiger Faktor ist", verspricht Sheridan.

Und was das genau bedeutet, sieht man im brandneuen Trailer zum Sequel: Erwachsenenunterhaltung, wie es sie sonst nur noch auf Netflix gibt.

5 weitere Videos

Synopsis

In Sicario: Day of the Soldado ist der Drogenkrieg an der an amerikanisch-mexikanischen Grenze eskaliert, die Kartelle haben damit begonnen, Terroristen über die US-Grenzen zu schmuggeln. Um in den Krieg zu ziehen, verbündet sich Bundesagent Matt Graver (Josh Brolin) erneut mit dem Söldner Alejandro (Benicio Del Toro).

In Stefano Sollimas Sicario 2: Soldado spielt der All-Star-Cast bestehend aus Benicio Del Toro, Josh Brolin, Jeffrey Donovan, Catherine Keener, Matthew Modine und Isabela Moner mit.

Deutscher Kinostart ist der 19. Juli 2018.