Der 2004er Horrorhit The Grudge erhält ein Reboot durch Produzent Sam Raimis Ghost House Pictures.

Kino News - Horrorgrusler The Grudge erhält ein Reboot durch Sam Raimi

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Im Hollywood-Remake spielte Sarah Michelle Gellar die Hauptrolle
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit The Ring trat Regisseur Gore Verbinski eine regelrechte Asia-Horror-Remake-Welle los, bei der nach und nach jede noch so unbedeutende asiatische Horrorperle einem Hollywood-Remake unterzogen wurde, um vom Durst des Publikums nach gepflegtem Grusel zu befriedigen.

Einer der erfolgreichsten Remakes war der 2004er Film The Grudge, basierend auf dem japanischen Horrorfilm Ju-On: The Grudge. Regie führte damals Takashi Shimazu selbst, der bereits das Original drehte. Bei gerade mal 10 Millionen Dollar Budget entwickelte sich The Grudge zu einem Publikumsrenner mit einem internationale Einspiel von rund 187 Millionen Dollar. Damals spielte Sarah Michelle Gellar eine Krankenschwester, die in Tokyo mit einem tödlichen Fluch belegt wird, dem keiner entrinnen kann.

Nun will Sam Raimi, der auch schon das 2004er Remake produzierte, gemeinsam mit Rob Tapert und Taka Ichise ein Reboot des Remakes produzieren. Das Drehbuch wird aus der Feder von Jeff Buhler stammen, der bereits das Drehbuch zu Ryuhei Kitamuras Midnight Meat Train verfasste.

Horrorfilme haben nach einer kleinen Durststrecke, gerade auch durch die ganzen Found-Footage-Filme, wieder einen Markt, den auch die großen Studios wieder verstärkt bedienen wollen.

5 weitere Videos