Nach dem gigantischen Hack auf Sony Pictures im vergangenen Jahr soll nun basierend darauf ein Doku-Film entstehen. Hinter dem Projekt steht das Team des Netflix-Doku-Films The Square, der mit drei Emmys ausgezeichnet wurde.

Kino News - Film über Sony-Hack in Arbeit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Team, also die beiden Ehepartner Jehane Noujaim und Karim Amer, arbeitete bereits zur Zeit des Angriffs an einem Projekt rund um eine internationale Cyberattacke. Nachdem der Sony-Hack schließlich durch die Medien ging, entschieden sie sich für diesen.

Amer sagte: "Die Sony-Geschichte ist ein wichtiges Kapitel bei diesem größeren Problem. Die Analysten und Experten, mit denen wir sprachen, sehen es als den 9/11 der Cyberhacks, während die Konsequenzen über die kommenden Jahre noch spürbar sein werden."

Durch den Sony-Hack kamen die unterschiedlichsten und auch teilweise brisante Details hervor. Laut Berichten sollen Unbekannte bis zu 100 Terabyte Daten von den Servern kopiert haben, darunter private Informationen von Hollywood-Stars, Managern und Mitarbeitern.

Zu den Daten gehören beispielsweise Adressen, E-Mails, Telefonnummern, Kreditkartendaten, Verträge, Gehaltslisten, unveröffentlichte Filme, interne Passwörter und vieles mehr.

Als Reaktion auf den Leak trat die damalige Co-Vorstandsvorsitzende Amy Pascal von ihrem Posten zurück.

Bilderstrecke starten
(157 Bilder)