Wie immer wurden im Vorfeld der Academy Awards die Razzie Awards vergeben. Dieses Mal dominierten zwei Filme: Josh Tranks Fantastic Four und die Romanverfilmung Fifty Shades of Grey.

Razzie Awards - Fifty Shades of Grey und Fantastic Four sind die "Gewinner" der Goldenen Himbeere

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Leinwand-Chemie sieht nun mal anders aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit 1981 wird die vom Cineasten John Wilson initiierte Goldene Himbeere an die schlechtesten Filme des Jahres vergeben - medienwirksam im Vorfeld vor den Oscars. Dabei kommt es auch hin und wieder zu kuriosen Situationen, in denen ein Schauspieler oder eine Schauspielerin sowohl eine Goldene Himbeere wie auch anschließend einen Oscar gewinnt. Zuletzt war dies 2010 bei Sandra Bullock der Fall, als sie die Goldene Himbeere als Schlechteste Schauspielerin für Verrückt nach Steve entgegennahm und keine 24 Stunden später dann den Oscar als Beste Schauspielerin für The Blind Side - Die große Chance erhielt.

So viel Glück werden die Gewinner der diesjährigen Razzie Awards nicht haben. Wenn, dann könnte höchstens Sylvester Stallone auf beiden Veranstaltungen einen Preis einheimsen. Allerdings ist der Redeemer Award keine Auszeichnung für eine besonders schlechte Leistung. Damit wurde ihm vielmehr eine Art Wiedergutmachung attestiert. Bei den Oscars in der Nacht auf Montag hat er die Chance, einen Oscar in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Creed - Rocky's Legacy zu gewinnen. Wir drücken ihm die Daumen.

Die "Abräumer"

Doch zurück zur Goldenen Himbeere. Wie erwartet, wurden Josh Tranks Fantastic Four und Sam Taylor-Woods Fifty Shades of Grey am meisten "ausgezeichnet". Fantastic Four räumte drei Goldene Himbeeren ab, unter anderem auch als schlechtester Film des Jahres. Bei Fifty Shades of Grey wurden dagegen die darstellerischen Leistungen ausschlaggebend. Jamie Dornan und Dakota Johnson wurden jeweils als schlechteste Darsteller in ihren jeweiligen Kategorien ausgezeichnet und waren folgerichtig auch das schlechteste Leinwandpaar. Insgesamt räumte der Film fünf Goldene Himbeeren ab.

Alle "Gewinner" der Goldenen Himbeere

  • Schlechtester Film: Fantastic Four und Fifty Shades of Grey
  • Schlechtester Schauspieler: Jamie Dornan in Fifty Shades of Grey
  • Schlechteste Schauspielerin: Dakota Johnson in Fifty Shades of Grey
  • Schlechteste Nebendarstellerin: Kaley Cuoco in Alvin & The Chipmunks: Road Chip und Die Trauzeugen AG
  • Schlechtester Nebendarsteller: Eddie Redmayne in Jupiter Ascending
  • Schlechtester Regisseur: Josh Trank mit Fantastic Four
  • Schlechtestes Leinwandpaar: Jamie Dornan und Dakota Johnson in Fifty Shades of Grey
  • Schlechtestes Drehbuch: Fifty Shades of Grey
  • Schlechtestes Remake, Kopie oder Sequel: Fantastic Four
  • Redeemer Award: Sylvester Stallone [Quasi die Wiedergutmachung]

Was meint ihr? Sind die "Auszeichnungen" gerechtfertigt oder wird nur munter auf die FIlme gebasht

Welches ist dein Lieblings-Filmgenre