Zum Kickstarter-finanziertem Film Wish I Was Here von Zach Braff ist nun der allererste Trailer erschienen, und das Projekt scheint sich gelohnt zu haben.

Kino News - Erster Trailer zum Kickstarter-finanziertem Film Wish I Was Here von Zach Braff

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Zach Braffs neuester Streifen Wish I Was Here
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im April 2013 startete Zach Braff seine Kickstarter-Kampagne, um einen Teil des Budgets für seinen Film Wish I Was Here einzutreiben, und das mit Erfolg. Am Ende hatte Braff rund 3,1 Millionen Dollar eingesammelt. Natürlich warf sein Aufruf über Kickstarter auch Fragen auf. Fragen wie die, warum ein bekannter und erfolgreicher Schauspieler / Regisseur wie Zach Braff es nötig hat, das Geld kleiner Leute über Kickstarter in Anspruch zu nehmen, um einen kleinen Independent-Film zu inszenieren. Spätestens Regisseur Spike Lee bekam die Skepsis der Leute zu spüren, als er im August letzten Jahres über Kickstarter The Newest Hottest Spike Lee Joint finanzieren lassen wollte. Das geforderte Geld hat er zwar erhalten, musste sich aber im Gegensatz zu Braff den Vorwurf des Missbrauchs der Plattform gefallen lassen.

Das alles dürfte Braff nicht weiter stören, er hat das Geld gut angelegt, wie man am ersten Trailer sehen kann. Der Trailer verspricht, was Braff eben auf Kickstarter versprochen hat: Einen beswingten, wunderbar herzlichen Film mit betörenden Bildern und Sinn für feinen Humor.

In Wish I Was Here geht es um einen 35-jährigen Schauspieler, der noch immer auf der Suche nach seinem Platz auf dieser Welt ist, und das, obwohl er bereits Vater zweier Kinder ist. Geldprobleme sind es denn auch, die ihn und seine Frau dazu zwingen, ihre Kinder selbst zu unterrichten. Doch Aidan nutzt dies dazu, seine Fantasie mit seinen Kindern auszuleben.

In den USA startet Wish I Was Here am 25. Juli 2014.

5 weitere Videos