Vor kurzem kam die Meldung, dass 20th Century Fox plant, den '86er Kultstreifen Big Trouble in Little China als Remake neu aufzulegen. Und niemand Geringerer als Dwayne 'The Rock' Johnson soll dabei in die Rolle von Jack Burton schlüpfen. Aber Johnson will mehr - er will John Carpenter und Kurt Russell mit an Bord holen.

Kino News - Big Trouble in Little China: Dwayne Johnson will Kurt Russell und John Carpenter mit an Bord holen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Dwayne 'The Rock' Johnson in der Actionkomödie Central Intelligence
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jüngere Semester dürften die Freude nicht ganz verstanden haben, als es hieß, dass 20th Century Fox plant, ein Remake von Big Trouble in Little China zu produzieren. Dieser Film ist für 80er-Trash-Fans ungefähr das, was Goonies für Fans abenteuerlicher Teeniestreifen darstellt. Aber vielleicht kennen die jüngeren Semester ja nicht einmal Die Goonies. Aber nicht alle Fans sind glücklich über diese Entscheidung. Ihrer Meinung nach sollte man Carpenters Juwel gar nicht erst neu auflegen, da der Film nur funktionierte, weil er in den ollen 80ern gedreht wurde. Einer, der die Fans verstehen kann ist Dwayne Johnson, der für die Hauptrolle gehandelt wird.

"Ich liebe es, die Reaktion der Fans zu lesen, dass es sie polarisiert", so Johnson. "Bei mir ist es genauso. Meine Antwort lautet: Ihr sollt wissen, dass ich das Projekt mit Liebe und Respekt für das Original angehe. Und aus diesem Grund wollen wir John Carpenter an Bord holen."

John Carpenter war der Regisseur des Originals. Der gigantische Flop von Big Trouble in Little China ist maßgeblich dafür mitverantwortlich, dass Carpenter Hollywood den Rücken zukehrte und wieder Independent-Filme drehte.

"Ich liebte das Original als ich jünger war und ich liebte den Hauptcharakter - alle Charaktere. Ich habe das Gefühl, dass, wenn wir uns mit der richtigen Gruppe an Leuten umgeben, den richtigen Autoren, die den Film ebenfalls lieben und ihn ebenfalls ehren wollen und wenn wir John Carpenter zu einem gewissen Grad einbeziehen...Wenn wir das tun, dann haben wir die Möglichkeit, etwas wirklich Gutes zu machen."

Auch die Wahrscheinlichkeit, dass Kurt Russell, der im Original Jack Burton spielte, wieder dabei sein könnte, deutete Johnson an. Beide waren erst dieses Jahr zwar in Fast and Furious 7 zu sehen, hatten aber keine gemeinsamen Szenen.

Im Original geriet Machoboy Jack Burton im Chinatown von San Francisco zwischen die Fronten eines andauernden Bandenkrieges. Doch das ist es nur oberflächlich. Tatsächlich befinden sich dunkle und uralte Mächte am Werk. Der Großindustrielle David Lo Pan, ein Jahrtausende alter Geist lässt die Verlobte des Chinarestaurant-Besitzers Wang entführen, um wieder einen menschlichen Körper zu erlangen. Das können Burton und Wang nicht auf sich sitzen lassen und mischen das Viertel gehörig auf.

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)