20th Century Fox hat vor, zusammen mit Regisseur Tim Story die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem abgehalfterten Ex-Basketballstar Dennis Rodman und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zu verfilmen.

Dennis Rodman wird sich wahrscheinlich nicht selbst spielen (Bild von prime-movies.net)

Da hat die Welt nicht schlecht gestaunt, als herauskam, dass Dennis Rodman ein persönlicher Freund des derzeitigen Machthabers in Nordkorea ist. Es war zwar klar, dass Kim Jong Un wesentlich mehr Erfahrung mit westlicher Kultur als sein verstorbener Vater Kim Jong Il besitzt, da er auch in der Schweiz auf ein Internat ging, aber dass er eine persönliche Freundschaft zum Ex-Enfant-Terrible der NBA-Basketballiga pflegt, war dann doch mehr als überraschend.

Mittlerweile hat Rodman seinen Freund schon vier Mal in Nordkorea besucht. Beim letzten Mal sang er ihm sogar ein Geburstagsständchen á la Marylin Monroe, nur weniger elegant und lasziv, bevor sein Team aus mindestens genauso abgehalfterten Ex-Profis gegen eine Auswahl Nordkoreas "verlor".

20th Century Fox wittert nun die Chance, aus dieser obskuren Bromance ordentlich Profit zu schlagen und hat Regisseur Tim Story, bekannt für Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer, damit beauftragt, mit Diplomats eine Komödie über eben diese ungewöhnliche Freundschaft zu inszenieren. Das Drehbuch soll dabei von Jonathan Abrams geschrieben werden.

5 weitere Videos