Die französische Komödie Ziemlich beste Freunde konnte in der Kalenderwoche 3 der deutschen Kino-Charts einen neuen Höhepunkt feiern: Am Wochenende sahen den Film unglaubliche 622.924 Besucher. Insgesamt konnte der Film bislang 1.751.546 Kino-Gänger vor die Leinwand locken.

Wie zu erwarten, durfte Die Muppets (zur Filmkritik) nicht als Neueinsteiger fehlen und schaffte es mit 181.556 Besuchern nur knapp auf den zweiten Platz. Der Abstand zum Drittplatzierten war wohl noch nie so knapp: Verblendung sahen am Wochenende 181.454 Besucher.

Den größten Abstieg musste Sherlock Holmes: Spiel im Schatten hinnehmen, das die Wochen davor sehr gute Besucherzahlen hatte und vom dritten auf den achten Platz fiel. Ansonsten findet sich mit J. Edgar (zur Filmkritik) von Clint Eastwood ein weiterer Neueinsteiger in den Charts - der schaffte aber nur 53.934 Besucher.

Welche Bewegungen es sonst noch in den Charts gegeben hat, erfahrt ihr direkt unter gamona.de/kino-charts bzw. unter dem Link "Charts" in der Navigation. Dort findet ihr unsere jeden Dienstag aktualisierten Kino-Charts.