Jetzt da Dreamworks kein Partner Paramounts mehr ist, reißt dies ein gewaltiges Loch in die Planung des Studios. Um das Fehlen der sechs Filme, die Dreamworks nach Plan jährlich beisteuern sollte, auszugleichen, erweiterte Paramount den Vertrag mit Marvel, den Vertrieb der nächsten fünf Comicverfilmungen Marvels zu übernehmen.


Dies beinhaltet den Film "Thor", der unter Regie Kenneth Branaghs am 16. Juli 2010 erscheinen soll.

Desweiteren "Iron Man 2", der Robert Downey Jr. am 7. Mai 2010 in der Rolle des Tony Stark wieder auftreten lässt, "The First Avenger: Captain America" (6. Mai 2011) und "The Avengers" (15.Juli 2011).

Als fünfter im Bunde könnte sich "Iron Man 3" herausstellen, welcher sich ebenfalls schon in der Planungsphase befindet.

Angesichts der Einspielergebnisse von "Iron Man" und "Der unglaubliche Hulk" (824 Million Dollar weltweit), die von Universal vertrieben wurden, kann sich Paramount über Supergewinne mit den Superhelden freuen.