In dieser Welt musst du weiß sein - oder dich zumindest wie ein Weißer anhören. Das zumindest ist die verrückte Botschaft der irren Sci-Fi-Fantasy-Komödie von Boots Riley.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Stimme eines Weißen

Bei manchen Filmen weiß man schon beim Anblick des Trailers, dass sie dazu verdammt sind, zu Kultfilmen für eine Generation zu werden: So war es bei Wayne's World, so war es bei Napoleon Dynamite und so wird es auch bei Sorry to Bother You sein - dem Regiedebüt von Boots Riley.

Und Sorry to Bother You ist die Epitome jeglicher Social-Justice-Bewegung der heutigen Zeit. Von Rassismus über Feminismus, Gentrifizierung bis hin zu Misogynie und Misandrie deckt der Film jede Form des Verwerflichen in satirisch überzeichneter Art ab. Beim Sundance Film Festival sorgte der Film bereits für Furore. Und bald könnt ihr euch selbst davon überzeugen, was passiert, wenn Filmgeschichte geschrieben wird. Und bis dahin müsst ihr euch eben mit dem durchgeknallten Trailer zufrieden geben.

5 weitere Videos

Synopsis

In einer alternativen Version von Oakland lebt der Telefonverkäufer Cassisu Green mit seiner Freundin vor sich hin - in der Garage seines Onkels. Doch dann entdeckt er den Schlüssel zum Karriere-Erfolg: den Akzent eines Weißen. Und die katapultiert ihn direkt in eine makabere Scheinwelt - in ein Paralleluniversum.

Neben Lakeith Stanfield spielen noch Tessa Thompson, Armie Hammer, Terry Crews, Steven Yeun, Patton Oswalt, David Cross und Danny Clover in Sorry to Bother You mit.

US-Kinostart ist der 6. Juli 2018.