Der erste Trailer zum Horrorfilm Slender Man ist da und verspricht mehr Horror als die urbane Legende eigentlich verbirgt.

Slender Man gehört in den Bereich urbaner Legenden des Internets

Zu 25 Jahren Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt wurde Anissa Weier in Waukesha im US-Bundesstaat Wisconsin im September vergangenen Jahres verurteilt. Sie hatte 2014 als 12-Jährige gemeinsam mit einer weiteren, ebenfalls 12 Jahre alten Freundin, Morgan Geyser, versucht, ihre gleichaltrige Klassenkameradin, Payton Leutner, mit 19 Messerstichen zu töten. Ihre Begründung: Der Slender Man habe es ihr befohlen. Anissa, so ihr Verteidiger, konnte aufgrund einer Wahnstörung nicht mehr zwischen Realität und Fantasie unterscheiden. Das Opfer überlebte aber wie durch ein Wunder schwer verletzt.

Vielleicht ist der Horrorfilm Slender Man ein klein wenig von dieser realen Schauermär beeinflusst, in jedem Fall aber bietet die Figur des Internet-Mythos' den idealen Nährboden für gruselige Unterhaltung, muss sich zumindest Regisseur Sylvain White gedacht haben - für Horrorspiele reichte es ja auch. Der erste Trailer sieht allerdings reichlich generisch aus. Aber das muss erst einmal noch lange nichts heißen. Hoffen wir das zumindest.

5 weitere Videos

Synopsis

In einer kleinen Stadt in Massachusetts halten vier High-School-Mädchen eine Ritual ab, um die Sage vom Slender Man als reines Märchen zu entlarven. Als jedoch daraufhin eines der Mädchen auf mysteriöse Weise verschwindet, kommt ihnen allmählich der Verdacht, dass sie offenbar sein jüngstes Opfer geworden ist.

In Regisseur Sylvain Whites Slender Man spielen neben Joey King, Annalise Basso, Javier Botet und Julia Goldani Telles noch Michael Reilly Burke und Kevin Chapman mit.

Deutscher Kinostart für den Horrorstreifen ist der 17. Mai 2018.