Zu Disney-Pixars kommendem Animationsfilm Coco ist ein finaler Trailer erschienen, der so vor Lebensfreude und Farben sprüht, dass jeglicher Anflug von Winterblues sofort weggeblasen wird.

Coco - Der finale Trailer lockt mit schnellen Rhythmen und viel Farbe

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Miguel erlebt eine unglaubliche Nacht in Coco
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Mexico, wo sonst, hat Coco bereits die Weltpremiere hinter sich. Ab dem 30. November werden dann auch wir die Gelegenheit haben, uns im Kino musikalisch und visuell von Disney-Pixars neuem Streich mitreißen zu lassen. Drehbuchautor und Co-Regisseur Lee Unkrich hat auch schon einiges an Erfahrung im Animationsbereich sowohl als Drehbuchautor (Toy Story 3), Editor (Toy Story 2, Das große Krabbeln) wie auch als Synchronsprecher (Die Monster AG) sammeln können. Mit Coco gibt er sein Regiedebüt. Und das scheint gelungen zu sein:

5 weitere Videos

Synopsis

Trotz des seit Generationen bestehenden Verbots in seiner Familie, zu musizieren, träumt Miguel davon, ein Musiker genau wie sein Vorbild Ernesto de la Cruz zu werden. Beim Versuch, sein offensichtliches Talent unter Beweis zu stellen, findet sich Miguel im atemberaubenden und farbenfrohen Land der Toten wieder. Auf seiner Reise trifft er den charmanten Trickgauner Hector und gemeinsam begeben sie sich auf die außergewöhnliche Reise, die wahre Geschichte hinter Miguels Familie aufzudecken. Coco wurde von Regisseur Lee Unkrich (Toy Story 3) gemeinsam mit Adrian Molina inszeniert und produziert von Darla K. Anderson.

Die Stimmen werden im Original geliefert von Ana Ofelia Murguía, Jaime Camil, Sofía Espinosa, Luis Valdez, Lombardo Boyar, Benjamin Bratt, Renée Victor, Edward James Olmos, Alanna Ubach, Selene Luna, Alfonso Arau, Herbert Siguenza, Octavio Solis, Gabriel Iglesias, Cheech Marin und Blanca Araceli.

Deutscher Kinostart von Coco ist der 30. November 2017, kurz nach Halloween und dem Tag der Toten und kurz vor Weihnachten. Das perfekte Programm für einen kuscheligen Familienkinonachmittag also.