Zu Steven Spielbergs Verfilmung von Ernest Clines 2011er Bestseller Ready Player One ist im Rahmen der San Diego Comic Con der allererste Trailer erschienen.

Ready Player One - Der erste Trailer ist ein Bilderfeuerwerk, das begeistert und verwirrt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Ready Player One wird ein visuelles Fest, soviel steht fest.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Steven Spielberg meldet sich mit Ready Player One an der Blockbuster-Front zurück. Immerhin haben er und George Lucas den Begriff des Blockbusters in den 70er-Jahren maßgeblich mit etabliert. Erstmals seit über einem Jahrzehnt arbeitete er hierfür auch wieder mit Warner Bros. zusammen. Andererseits läuft das Projekt durch die Story, die Ästhetik und das Setting Gefahr, in dieselbe Kerbe wie Speed Racer und Co zu schlagen. Aber der im Rahmen der San Diego Comic Con veröffentlichte Teaser macht schon mal Lust auf mehr.

Wer einen genauen Blick riskiert, dürfte einige popkulturelle Reminiszenzen an Zurück in die Zukunft, Der Gigant aus dem All, Duke Nukem, Nightmare on Elm Street und Akira sowie das DCEU mit Harley Quinn und Deathstroke entdecken.

5 weitere Videos

Synopsis

Ready Player One dreht sich völlig um eine dystopische Welt im Jahre 2044, in der sich die Menschen lieber in die virtuelle Welt OASIS flüchten. Diese Welt ist gespeist mit popkulturellen Reminiszenen an die 80er Jahre. Da muss man sich nicht wundern, wenn man auf Indiana Jones, Mechagodzilla oder Ultraman trifft. Der Erschaffer dieser Welt, James Halliday hat darin ein Easter Egg versteckt, das seinem Finder Superuser-Rechte vergibt. Unzählige Spieler verbringen ihre virtuelle Zeit damit, als sogenannte Gunters hinter diesem Easter Egg herzujagen. Auch Wade Watts ist einer von ihnen. Und er ist kurz davor, das Geheimnis zu lüften.

In Regisseur Steven Spielbergs Ready Player One spielen neben Tye Sheridan noch Olivia Cooke, Ben Mendelsohn, T.J. Miller, Simon Pegg und Mark Rylance mit.

Deutscher Kinostart ist der 5. April 2018.