Lange hat es gedauert, doch nun werden Fans des ersten Films von Regisseur Ang Lee schon bald in den Genuß eines Sequels kommen können. Seht den ersten Trailer zu Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny.

Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny - Erster Trailer veröffentlicht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCrouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Deutschland kam Ang Lees Verfilmung des vierten Teils Kauernder Tiger, verborgener Drache der fünfteiligen Romanreihe Kranich und Eisen des Autors Wang Dulu unter dem vereinfachten Titel Tiger and Dragon in die Kinos. Im vierfach Oscar-prämierten (u.a. als bester fremdsprachiger Film) Wuxia-Streifen geht es vordergründig um den Diebstahl des wertvollen Grünen Schwerts der Unterwelt. Im Kern verbirgt der Film aber die unerfüllte Sehnsucht Liebender.

Eiserner Reiter, silberne Vase

Nun, rund 16 Jahre später wird das Sequel Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny als erster Film simultan auf Netflix ausgestrahlt und im Kino vorgeführt. Ein Experiment, das im Vorfeld bei Kinobetreibern für Unmut sorgte. Kein Wunder, sehen sie doch ihre Einnahmechancen als verschwindend gering an, wenn ein großer Teil des Publikums den Film auch direkt zu Hause ansehen kann.

Basierend auf dem fünften Roman Eiserner Reiter, silberne Vase, erzählt Sword of Destiny von Schwertmeisterin Yu Shu Lien, erneut dargestellt von Michelle Yeoh, die das Schwert Li Mu Bais beschützen muss.

Neben Yeoh spielen auch Martial-Arts-Experte Donnie Yen, Jason Scott Lee, Shuya Chang (in Zhang Ziyis Rolle als Jen Yu) und Harry Shum Jr. mit. Die Regie übernahm dieses Mal Yuen Woo-Ping, den die meisten als Choreographen der Kampfszenen aus Filmen wie der Matrix-Trilogie und eben Crouching Tiger, Hidden Dragon kennen dürften.

Eins ist klar, die Kampfszenen werden, wie es der Trailer bereist andeutet, grandios. Nur ob der Film ohne Ang Lees Handschrift über dieselbe Grazie verfügen wird, das steht auf einem anderen Blatt.

Der US-Kinostart ist der 26. Februar 2016. In Deutschland dürfte Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny zumindest auch auf Netflix erhältlich sein.

Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny - Erster Trailer zur Fortsetzung von Tiger and DragonEin weiteres Video

Und hier noch einmal mit deutscher Synchronisation:

Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny - Deutscher Trailer zur Fortsetzung von Tiger and DragonEin weiteres Video