NATO steht nicht nur für die North Atlantic Treaty Organization, also dem Atlantischen Bündnis, sondern auch für die National Association of Theatre Owners, einer Handelsorganisation der us-amerikanischen Kinobetreiber, die jährlich zwei Veranstaltungen abhält, die Showest und die CinemaCon, die gerade wieder vom 15. - 18. April in Las Vegas stattfindet. Und auf dieser Veranstaltung haben die IMAX Corporation und Paramount Pictures bekannt gegeben, dass sie rund fünf Filme auch im IMAX-Format zeigen werden.

Kino News - CinemaCon: Fünf Paramount-Filme mit IMAX-Veröffentlichung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Bigger is Better
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei der fünf Filme wurden auch daraufhin verkündet, so handelt es sich bei den beiden Streifen um Michael Bays Transformers 4 und Christopher Nolans Interstellar. Die restlichen drei Filme wurden noch nicht genannt. Beide Regisseure hatten bereits bei früheren Werken Erfahrung mit dem IMAX-Format sammeln können, so gab es bisher von jeden Transformers-Film auch eine IMAX-Auswertung, wobei speziell der dritte Teil auch in IMAX 3D zu sehen war. Kinostart für Transformers 4 mit Mark Wahlberg und Jack Reynor in den Hauptrollen, ist der 17. Juli 2014.

Christopher Nolan drehte bereits The Dark Knight und The Dark Knight Rises im IMAX-Format. Sein neues Projekt Interstellar basiert auf den Theorien des Physikers Kip S. Thorne und behandelt Schwerkraftfelder und Wurmlöcher. Anne Hathaway und Matthew McConaughey sollen dabei die Hauptrollen übernehmen. Kinostart von Interstellar ist derzeit der 7. November 2014.