Alles hat einen Anfang - selbst das Böse. Und Leatherface bringt euch die Vorgeschichte zu einem der ikonischsten Leinwand-Killer überhaupt. Der Red-Band-Trailer zeigt schon mal, dass der junge Sawyer schon immer einen Hang zur Gewalt besaß.

Stephen Dorff sollte sich jetzt tunlichst nicht bewegen

Mit Alexandre Bustillo und Julien Maury, den genialen Köpfen hinter dem französischen Horrorhit Inside, hat das Prequel zur Texas Chainsaw Massacre-Reihe zwei Spezialisten in Sachen Gore und Ekel an Bord geholt, was man auch am Red-Band-Trailer zu Leatherface sehen kann. Der Kultfigur des Leatherface wird hier endlich mehr Platz eingeräumt, um zu zeigen, wie aus einem leicht derangierten Hillbilly-Spross das Unding wurde, das als Leatherface für Angst und Schrecken sorgt.

5 weitere Videos

Synopsis

Jahre vor den Ereignissen in Texas Chainsaw Massacre, wird der jüngste Spross der Sawyer-Familie in die Psychiatrie eingewiesen, nachdem die Tochter von Sheriff Hal Hartman (Stephen Dorff) tot aufgefunden wird. Zehn Jahre darauf kidnappt er eine junge Krankenschwester und entkommt mit drei weiteren Insassen. Verfolgt vom wahnsinnig gewordenen Sheriff, der seine Tochter rächen will, geht der junge Sawyer auf einen blutigen Roadtrip, im Laufe dessen er zu dem wird, was später Angst und Schrecken verbreitet - Leatherface.

US-Kinostart ist der 20. Oktober, rechtzeitig zu Halloween.