Hollywood ist noch immer dabei, in der Mottenkiste zu kramen. Dieses Mal hat Warner Bros. einen Kinohit aus dem Jahre 1993 hervorgeholt und will 17 Jahre nach dem letzten Sequel Auf der Jagd eine Fortsetzung produzieren.

Kino News - Auf der Flucht: Warner Bros. plant eine Fortsetzung des Kinohits

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Auf der Flucht - Der dritterfolgreichste Kinohit 1993
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Auf der Flucht konnten Regisseur Andrew Davis, Hauptdarsteller Harrison Ford und Warner Bros. einen weltweiten Kinohit landen. Der Thriller wurde mit knapp 370 Millionen Dollar weltweitem Einspiel der dritterfolgreichste Film des Jahres. Die Konkurrenz war aber auch mehr als stark: Steven Spielbergs Jurassic Park und Mrs. Doubtfire mit Robin Williams. Auf der Flucht wurde zudem mit sieben Oscarnominierungen bedacht, wovon er einen für Tommy Lee Jones' Darbietung als Deputy U.S. Marshal Samuel Gerard in der Kategorie Bester Nebendarsteller erhielt. Der auf der US-Serie Dr. Kimble auf der Flucht aus den 60ern basierende Film erhielt 1998 mit Auf der Jagd eine Fortsetzung.

Und nun, rund 22 Jahre nach Auf der Flucht und 17 Jahre nach Auf der Jagd will Warner Bros. die Reihe fortsetzen. Richtig, kein Remake, kein Reboot, sondern eine Fortsetzung. Arnold und Anne Kopelson, die Produzenten der beiden ersten Teile sind auch hier wieder an Bord. Für das Drehbuch konnte Christina Hodson gewonnen werden. Ob Harrison Ford und Tommy Lee Jones wieder dabei sein werden, das wollte man allerdings noch nicht verraten. Gut möglich, dass die beiden unter Umständen in Cameos auftauchen könnten, während das Feld für jüngere Protagonisten geräumt wird.

Die Dreharbeiten selbst sollen noch Anfang 2016 beginnen. Für Arnold Kopelsen wäre das die nunmehr 30. Produktion und auch gleichzeitig eine Rückkehr zu Warner Bros. "Ich hatte das große Glück, die beste Erfahrung meiner Karriere bei Warner Bros. zu haben, wo ich viele Filme produziert habe", so Kopelsen.

Bilderstrecke starten
(100 Bilder)