Welches Projekt Arnold Schwarzenegger nach seiner Politik-Karriere denn genau als erstes angehen wird, steht auch weiterhin in den Sternen - sieht man mal vom Zeichentrickserie The Governator ab. Wie Schwarzenegger nun nochmals verriet, hat er um die 15 Skripte auf seinem Tisch liegen, darunter Remakes zu Terminator, Predator und The Running Man.

Schwarzenegger befindet sich derzeit in Verhandlungen zu künftigen Filmprojekten

Dann sprach er aber noch ein Projekt in einem Gespräch mit The Arnold Fans an, das seit längerer Zeit auf Eis liegt.

"Die Idee eines 'True Lies'-Sequels existiert bereits seit Anfang 2000, doch dann kam der 11. September und niemand wollte mehr danach einen Film machen, in dem es um Terrorangriffe geht. Damals wurden viele Projekt dieser Art eingestellt", sagte Schwarzenegger.

Weiter fuhr er fort: "Da aber in den letzten zehn Jahren kein großer Anschlag mehr passiert ist, tauchen diese Projekte nun nacheinander wieder auf. Auf der anderen Seite ist da aber noch die Sache mit Terminator..."

Übrigens schließt er die Zusammenarbeit mit James Cameron nicht aus.