Arnold Schwarzenegger wird nicht nur als Terminator wieder auf die Leinwand zurückkehren, denn sollte alles klappen, könnte er auch als Ben Richards im Sequel zu The Running Man zu sehen sein. Das teilte Schwarzenegger bei einer Q&A-Runde in London mit.

Kino News - Arnold Schwarzenegger könnte als Running Man zurückkehren

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Arnold Schwarzenegger wird nicht nur in seiner Kultrolle als T-800 zurückkehren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"I'll be back!" Diesen Spruch aus James Camerons Sci-Fi-Actionfilm Terminator aus dem Jahre 1984 nimmt Arnold Schwarzenegger offenbar ziemlich ernst, denn er wird wohl nicht nur als T-800 in Terminator Genisys zurückkehren, sondern die Leinwand auch als alternder King Conan in The Legend of Conan beehren, und als Zwilling Julius Benedict, der in Triplets herausfindet, dass er in Wahrheit ein Drilling ist.

Somit schlüpft Schwarzenegger also bereits in drei wohlbekannte Rollen, für die ihn seine Fans geliebt haben. In London teilte er während einer Q&A-Runde mit, dass sich unter Umständen auch eine weitere altbekannte Rolle zu den drei anderen gesellen könne - die von Ben Richards. Kenner wissen, das ist Schwarzeneggers Rolle im 80er-Actiontrash Running Man. Die Verfilmung des 'Stephen King'-Romans Menschenjagd atmet nicht zuletzt durch Harold Faltermeyers Kult-Synthesizer-Soundtrack reinste 80er-Luft. "Es gibt Gerüchte zu einem neuen 'Running Man'-Film, es ist eine große Ehre, dass man mich zurückgebeten hat", so Schwarzenegger.

In Running Man wird Ben Richards, ein ehemaliger Staatspolizist und Helikopterpilot, ins Gefängnis geworfen, nachdem er sich weigerte, auf unschuldige und unbewaffnete Zivilisten zu schießen. Durch eine Manipulation der Aufnahmen vom Einsatz wird der Eindruck erweckt, Richards habe die Zivilisten im Alleingang und kaltblütig ermordet. Gemeinsam mit einigen Mitgefangenen kann Richards fliehen. In der Wohnung seines Bruders stößt er dabei auf Amber Mendez. Richards kidnappt sie, und versucht mit ihr gemeinsam nach Hawaii zu fliehen, doch beide werden geschnappt. Daraufhin wird Richards vom sadistischen Moderator Damon Killian zur Teilnahme an der beliebten Sendung Running Man gezwungen, in der Gefangene gegen hochgerüstete Stalker antreten müssen.

Natürlich fragt man sich da zurecht, ob Schwarzenegger, der immerhin schon 67 Jahre zählt, noch fit genug für solche körperlichen Rollen ist. Doch Schwarzenegger, der noch immer jeden Tag Herz-Kreislauf-Training betreibe, fühle sich noch immer fit genug. "Ich bin noch immer in guter Verfassung, und ich kann die Action machen, und habe genug Energie, um diese Filme zu drehen. Sie hatten keine Bedenken, mich zurückzubitten, und ich weiß, dass ich es schaffen und die Stunts machen kann."

Was denkt ihr? Wollt ihr Arnold Schwarzenegger in seinen Kultrollen wiedersehen, oder wollt ihr ihn überhaupt sehen?