Morgan Stanley erwartet, dass das Kinojahr 2015 noch weitere Rekorde brechen wird, warnt aber zugleich auch vor einem Einbruch der Einnahmen im kommenden Jahr.

Kino News - 2015 wird ein Rekordjahr für das Kino

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Analysten erwarten, dass Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht zum erfolgreichsten Film 2015 wird
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Grunde braucht es nicht einmal irgendwelche hochbezahlten Analysten von Morgan Stanley, um zu wissen, dass das Kinojahr 2015 zum erfolgreichsten seit langem wird. Allein Universal Pictures hat dank der Milliardeneinnahmen durch Jurassic World, Fast & Furious 7 und Minions bereits über 6 Milliarden Dollar weltweit eingenommen - Studiorekord, kein anderes Studio hat jemals mehr als 6 Milliarden Dollar in einem Jahr eingenommen.

Für den nordamerikanischen Markt erwartet Morgan Stanley ebenfalls ein Rekordjahr und geht von insgesamt 11 Milliarden Dollar Umsatz für die Filmindustrie aus. Zwei Filme, die noch erscheinen werden, sollen dazu beitragen: Sam Mendes' James Bond 007 - Spectre (Kinostart: 5. November 2015) und J.J. Abrams' Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (Kinostart: 17. Dezember 2015). Zudem startet am 19. November dieses Jahres auch noch Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2, der meist erwartete Film des Jahres laut einer Studie.

Allerdings ist das kein Grund für die Studios, die Füße hochzulegen, denn Morgan Stanley sagt auch zugleich einen Einbruch der Einnahmen für 2016 voraus. Und das, obwohl 2016 Filme wie Captain Marvel: Civil War und Batman v Superman: Dawn of Justice erscheinen werden. Doch das seien auch schon die beiden größten Filme. Alle anderen Filme werden laut der Studie keine großen Gewinne machen.

Was denkt ihr? Welcher der drei noch startenden Blockbuster wird erfolgreicher?

Welches ist dein Lieblings-Filmgenre