Das geplante Remake zum Van-Damme-Klassiker Kickboxer erhält Zuwachs. Wie die Macher bekannt geben, werden Tony Jaa (Ong Bak), Scott Adkins (Expendables 2) und Alain Moussi (X-Men: Zukunft ist Vergangenheit) zum Cast hinzustoßen.

Zuvor wurden bereits George St. Pierre (Captain America 2) und Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) bestätigt, wobei Letzterer den Bösewicht verkörpert.

Damit verfügt das Kickboxer-Remake also über Darsteller, die genau wissen, wie die Fäuste und Beine zu fliegen haben. Und auch Schauspieler und Regisseur Stephen Fung hat Ahnung von dem Stoff, machte er sich doch unter anderem in Hong-Kong einen Namen mit Tai Chi Zero, House of Fury, Jump und Enter the Phoenix.

Im Kickboxer-Remake geht es um die Brüder David und Kurt Sloan. David nimmt an Karate-Weltmeisterschaften teil und gewinnt diese, bevor er das große Geld wittert: Er wird nach Hong Kong von einem Promoter gelockt, der ihn gegen Tong Po kämpfen lassen will.

Kurt reist schließlich nach Thailand und findet heraus, dass dessen Bruder nicht nur im Ring besiegt, sondern sogar getötet wurde. Klar also, dass er auf Rache aus ist. Bis dahin jedoch muss er hart trainieren und sich gegen andere Fieslinge behaupten.