Mark Millar, Erfinder und Autor der Kick Ass - Reihe, denkt über den Launch eines britischen Comicmagazins mit dem Namen CLiNT nach, welches eine Vielzahl von Originalcomics, sowie comic-bezogenen Inhalt bieten soll. Um das Magazin gehörig zu promoten veröffentlichte er folgendes interessantes Statement:

„Ab 2011 soll „Kick-Ass 2: Balls To The Wall“ produziert werden und ab 2012 in die Kinos kommen. Fans vom ersten Film können aber schon jetzt, zwei Jahre vorher, erfahren um was es in dem Sequel geht, wenn sie sich das CLiNT-Magazin kaufen“

2012 geht Kick Ass in die nächste Runde

Im Dezember letzten Jahres sagte Millar bereits, dass er die komplette zweite Serie der „Kick-Ass“ – Comics schon zwei Jahre zuvor ausgearbeitet hat und in einer filmischen Trilogie darstellen möchte. Dieser Aussage zufolge können sich die Kick Ass – Freunde also auch noch auf einen dritten Teil freuen.

Derzeit läuft „Kick-Ass“ noch in den deutschen und internationalen Kinos. In den ersten 18 Tagen hat der Film über 72 Millionen US-Dollar eingespielt, was aufgrund eines Budgets von knapp 27 Millionen US-Dollar aller Ehren wert ist und nicht erwartet wurde.

Auch in Deutschland ist der Film ungewöhnlich gut eingeschlagen und wer den Geheimtip des ersten Halbjahres (gamona-Wertung 7/10) noch nicht gesehen hat, sollte dem Rat von Chloe Moretz folgen und sich den Film anschauen.

Anarcho-Kino: Der erste Kulthit 2010 ist da

Kick-Ass - "Das musst du gesehen haben!" Aaron Johnson und Chloe Moretz grüßen gamona-Leser2 weitere Videos