Wie wir erst vor wenigen Tagen berichteten, will Warner Bros. den Streifen Justice League so schnell wie möglich in die Kinos bringen, um auf der Superhelden-Welle mitschwimmen zu können.

Justice League - Führt Justice League ein Batman-Reboot ein?

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Will Warner Bros. mit Justice League ein Batman-Reboot einführen? Die Gerüchteküche meldete bereits vor wenigen Wochen, dass über ein Reboot nachgedacht werden soll.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2

Neben Superman, Wonderwoman und Co. soll auch Batman einen Auftritt erhalten. Wie mehrere US-Medien nun berichten, könnte Justice League dazu genutzt werden, um einen neuen Batman-Film oder gar eine neue Trilogie einzuführen.

Dabei würde der neue Batman dann natürlich schon in Justice League eine Art Reboot erhalten, um überhaupt eine Verbindung mit dem nachfolgenden Film herstellen zu können. Doch wirklich sicher ist im Moment noch nichts, auch scheint die endgültige Figurenaufstellung für den Film noch nicht komplett durch zu sein, so dass sich noch immer etwas ändern kann.

Fest steht aber schonmal, dass im Falle eines neuen Batmans sowohl Regisseur Christopher Nolan als auch Darsteller Christian Bale nicht daran beteiligt wären. Beide erteilten dem Franchise bereits mehrfach eine Absage.

Aber sobald Geld ins Spiel kommt, kann sich in Hollywood bekanntlich alles ändern - man nehme sich nur als Beispiel Michael Bay mit Transformers 4.

Im Moment wird noch nach einem geeigneten Regisseur für das Zusammentreffen der Helden gesucht. Ben Affleck wird nicht Regie führen, wie erst vor wenigen Tagen bekannt wurde. Die Wachowski-Geschwister hingegen sollen ganz oben auf der Wunschliste stehen.

Sollte alles klappen, dann kommt Justice League 2015 in die Kinos. Somit liegt ein potentieller Batman-Film noch einige Jahre entfernt.