Jurassic World 2 wird neben viel Action sich auch stärker an Michael Crichtons Originalroman orientieren, das versprach Produzent und Drehbuchautor Colin Trevorrow. Und das bedeutet unter Umständen den Tod eines geliebten Charakters.

Jurassic World 2 - Viele Dialoge aus Michael Crichtons Roman, riesige Actionsequenz angekündigt

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Steven Spielbergs Jurassic Park basierte nur lose auf Michael Crichtons Roman
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jurassic World war nicht nur das wahrscheinlich erfolgreichste Reboot einer bereits erfolgreichen Trilogie, der im Grunde vierte Teil der Jurassic Park-Reihe ist mit über 1,6 Milliarden Dollar an weltweitem Einspiel einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten, genauer gesagt der vierterfolgreichste.

Der Film zementierte den Star-Status von Hauptdarsteller Chris Pratt und katapultierte Regie-Neuling Colin Trevorrow direkt in den Olymp der Top-Regisseure. Kurz darauf erhielt er das Regiezepter für Star Wars: Episode IX. Allerdings ging Trevorrow mit seinem gerade mal dritten Film The Book of Henry gehörig baden. So sehr, dass es nun heißt, sein eigentlich fester Job bei Lucasfilm sei ins Wanken gekommen. Schließlich wurde auch schon Josh Trank nach Bedenken seines Amtes enthoben. Dafür sitzt Trevorrow aber umso fester im Sattel bei der Jurassic World-Trilogie, denn hier hat er als Produzent und Drehbuchautor ungleich mehr zu sagen.

Originaldialoge aus dem Roman

Und viel zu sagen hatte er auch im Happy Sad Podcast. Dort verriet er, dass er viele Dialoge direkt aus Michael Crichtons Roman Dino Park - der Vorlage für Steven Spielbergs Jurassic Park - entnommen hat. "Wisst ihr, ich habe mich sehr auf Micharl Crichton verlassen", erklärte Trevorrow. "Ich habe eine Menge Crichton-Dialoge verwendet."

Tatsächlich hat sich Trevorrow bereits für Jurassic World kräftig beim 2008 verstorbenen Autor und Filmemacher bedient. So basiert die Rolle des Owen Grady (Chris Pratt) sowie die Motorrad-Jagdszene mit den Raptoren auf den Romanen Crichtons.

Die Aussage Trevorrows, wonach er sich bei seinen Drehbüchern im Gegensatz zu Steven Spielberg stark von der Vorlage hat inspirieren lassen, lässt zudem zusammen mit dem Cast Rückschlüsse zu. B.D. Wongs Rolle des Dr. Henry Wu war im Originalroman wesentlich größer als Wongs Rolle in Jurassic Park. Dass er angeblich der Hauptantagonist in Jurassic World 2 werden soll, erscheint mit dieser Aussage durchaus glaubwürdig.

Auch die Rückkehr von Jeff Goldblums Chaos-Theoretiker und Mathematiker Dr. Ian Malcolm ist nun logisch. Allerdings bedeutet die stärkere Anlehnung an die Vorlage auch, dass Trevorrow Dr. Malcolm nur aus einem Grund zurückgebracht haben könnte: um ihn gemäß der Vorlage sterben zu lassen. Das wäre filmisch ein riesiger Spoiler, aber der Chaos-Theoretiker überlebte nicht einmal den ersten Roman von Crichton.

Action satt

Und noch etwas verriet Trevorrow: Actionfans werden auch in Jurassic World 2 auf ihre Kosten kommen. Etwas anderes würde man bei einem so wichtigen Sequel gar nicht erwarten.

"Es wird ab der Mitte viel Action geben", so der Filmemacher. "Es gibt eine Sequenz in der Mitte, die ich mir angesehen habe - ich meine, ich schaue mir die Dailies (Aufnahmen des Drehtages) immer an - aber ich sah das große Ganze und es ist einfach atemberaubend wahnsinnig."

Dennoch werde das Sequel einen stärkeren Fokus auf die Charaktere setzen, so wie es Trevorrow bereits versprochen hatte. "Ab der zweiten Hälfte geht es mehr in Richtung Suspense", verrät er. Denn J.A. Bayona als neuer Regisseur werde nach Trevorrows Aussage einen wesentlich besseren Film abliefern als er selbst mit Jurassic World. Bayona hat auch Erfahrung mit CGI (Sieben Minuten nach Mitternacht) und Katastrophen-Szenarios (The Impossible), ganz im Gegensatz zu Trevorrow, der vor Jurassic World lediglich den Independent-Streifen Journey of Love - Das wahre Leben ist das Abenteuer aufzuweisen hatte.

In Regisseur J.A. Bayonas noch unbetiteltem Sequel zu Jurassic World werden neben Goldblum und höchstwahrscheinlich auch B.D. Wong als neuer Bösewicht auch Chris Pratt und Bryce Dallas Howard zurückkehren. Drehbuchautor und Produzent Trevorrow sagte bereits im Vorfeld, dass sich die neue Trilogie auf Howards Charakter konzentrieren werde.

Jurassic World 2 startet voraussichtlich am 7. Juni 2018 in den Kinos.