Mit Jurassic World haben Regisseur Colin Trevorrow und Universal Pictures das Jurassic Park-Franchise erfolgreich wiederbelebt. Fans der alten Trilogie vermissten allerdings die Charaktere aus der ersten Trilogie. Das sieht auch Bryce Dallas Howard so und wünscht sich die Rückkehr einiger dieser Charaktere.

Noch ist Jurassic World mit über 1,65 Milliarden Dollar Einspielergebnis der erfolgreichste Film des Jahres 2015. Viele erwarten zwar, dass sich das mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht ändert, eines kann man dem Film nicht mehr nehmen: den Erfolg, ein totgeglaubtes Franchise wiederbelebt zu haben.

Teil zwei ist bereits in Planung. Regisseur Colin Trevorrow teilte bereits mit, dass von Anfang an eine Trilogie geplant war. Der Erfolg von Jurassic World habe dem Studio nun die Türen geöffnet, völlig neue Wege zu gehen. Neben Chris Pratt wird auch Bryce Dallas Howard wieder zurückkehren. Tatsächlich soll sie sogar die wichtigste Person der Trilogie sein. Wer noch alles zurückkehren wird, steht zwar noch nicht fest, ginge es nach Howard, würden aber auch alte Charaktere aus Jurassic Park wieder dabei sein. Der bislang einzige, der sich ein Stelldichein gab, war B.D. Wong als Dr. Henry Wu.

"Ich kann mir Versionen des Films vorstellen, wo eine Menge Charaktere zurückkehren", so Howard. "Als Fan der Reihe wäre ich so hingerissen von der Idee. Es war so cool, dass BD Wong in diesem Film war. Wie bei jedem Fan des ersten Films, bebt mein Herz allein bei der Vorstellung, dass gewisse Charaktere zurückkehren."

Nach Jurassic Park stand einmal Jeff Goldblum als Dr. Ian Malcolm in Jurassic Park - Vergessene Welt im Mittelpunkt und einmal Sam Neill als Dr. Alan Grant in Jurassic Park 3.

Wen hättet ihr gern wiedergesehen? Vielleicht die nervigen Kinder Tim und Lex aus Jurassic Park?