Die Dreharbeiten zu Jurassic World sind noch im vollen Gange und Regisseur Colin Trevorrow spricht bereits über mögliche Sequels.

Jurassic World - Regisseur Colin Trevorrow spricht über mögliche Sequels

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Jurassic World führt endlich die Geschichte um die Jurassic Park Trilogie fort
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur Colin Trevorrow befindet sich derzeit seit dem 14. April mitten in den Dreharbeiten zum vierten Teil der Saurier-Saga auf Hawaii. Erste Bilder vom Set sind auch bereits bei Entertainment Weekly aufgetaucht. Obwohl der vierte Teil noch nicht abgedreht ist, liegen bei Universal Pictures wohl bereits Pläne für weitere Sequels vor, wie Trevorrow in einem Interview mitteilte. Und er wäre auch bereit, bei den Sequels Regie zu führen, wenn ihn Universal haben wollte.

"Wir haben definitiv über Sequels gesprochen", so Trevorrow. "Wir wollten etwas kreieren, das weniger willkürlich und episodenhaft wirkt, und etwas, das potentiell zu einer Serie führen würde, die sich mehr wie eine komplettere Story anfühlt."

Trevorror deutet an, dass sich diese mögliche Serie auf einige bestimmte Charaktere konzentrieren könnte, Dabei nennt Trevorrow explizit Omar Sy, Chris Pratts Co-Star. Sy spiele in Jurassic World Pratts besten Freund, und sie beiden haben einige wirklich intensive Action-Szenen miteinander. Trevorrows Idee sei es gewesen, eine Freundschaft zu zeigen, die potentielle weitere Filme tragen könne.

Was die Story des kommenden vierten Teils angeht, teilt Trevorrow mit, dass es um Alpha-Dominanz gehe. "Und den Umstand, dass die Menschen für eine lange, lange Zeit die Alpha-Spezies war. Und jetzt, wo wir eine andere zurückgebracht haben, die zu ihrer Zeit die Alpha-Spezies war, müssen wir koexistieren, worum gehts also in dieser Beziehung?"