Über Jurassic Park 4 ist bislang nicht viel bekannt. Vor allem nicht über die Story des vierten Teils. Kein Wunder also, dass im Internet so einige Gerüchte ihre Runden machen. Regisseur Colin Trevorrow sprach im Jurassic Park Podcast über den kommenden Dinostreifen und nahm abseits davon auch Stellung zu den Storydetails, die JoBlo Anfang Juni angeblich erfahren haben will.

Jurassic World - Regisseur Colin Trevorrow spricht über die Gerüchte

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Welche Sauriergattung wird dieses Mal für Ärger sorgen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für Soundtrack-Fans sei gesagt, dass Trevorrow nicht sagen konnte oder wollte, ob John Williams, der bereits den Soundtrack zu Jurassic Park und Vergessene Welt: Jurassic Park schrieb, auch dieses Mal wieder zur Verfügung stünde.

Die Motivation für seine Arbeit an Jurassic Park 4 sei für ihn nicht finanzieller Natur. Und Jurassic Park 4 sei auch kein Film, den er mache, um danach die Gelegenheit zu erhalten, Filme zu machen, die er machen wolle. Vielmehr wolle er einen richtig geilen 'Jurassic Park'-Film drehen.

"Es ist wichtig, einen Film für die Fans zu machen, aber ich muss mich auch daran erinnern, dass es eine Menge Leute gibt, die das absolut nicht interessiert und denen muss ich einen guten Grund dafür liefern, warum es zum Teufel nochmal überhaupt Jurassic Park 4 gibt. Und ich möchte auch einen Film für sie drehen."

Auch wenn der Tyrannosaurus Rex einen Fan-Favoriten darstellt, wird es einen neuen Saurier in Jurassic Park 4 geben, den Regisseur Trevorrow ziemlich cool findet. "Was mein Lieblings-Dinosaurier ist? Wir haben einen neuen, der ziemlich cool ist. Ich werde euch nichts über ihn erzählen, aber er ist knallhart. Ich glaube, Jack Horner (Paläontologe) hat das auch gesagt."

Dann spricht Trevorrow die Storygerüchte an, die sich im Internet verbreitet haben und nimmt ganz speziell Stellung zum Gerücht, das JoBlo verbreitet hat, wonach ein neuer Jurassic Park auf Isla Nublar errichtet wurde, in dem gezähmte und abgerichtete Dinosaurier Kunststücke vollführen und den Menschen im Kampf gegen wildgewordene Saurier sogar unterstützend zur Seite stehen. Speziell genannt wurden hierbei Velociraptoren und der Tyrannosaurus Rex. Beide Gattungen waren in den Vorgängern verständlicherweise noch die Feinde der Menschen.

"Ich habe einige der Gerüchte im Internet gesehen und bei mir würden alle Alarmglocken losgehen, wenn ich hören würde, dass sie einem T-Rex einen Maulkorb verpassen. Ich würde sagen, glaubt nicht alles, was ihr lest. Es gibt viel mehr Insider im Internet als im echten Leben."

Generell rate er den Fans dazu, sich gar nicht erst auf die Suche nach Spoilern zu machen. Er wolle die Zeit genießen, in der niemand weiß, "was zum Teufel wir tun."

Jurassic Park soll 2015 in den Kinos starten.