In welche Richtung Jurassic Park 4 genau gehen wird, ist derzeit noch völlig unklar. In den letzten Jahren war hin und wieder die Rede von Gen-Experimenten - im letzten Jahr dann tauchten dazu sogar völlig bizarre Konzeptzeichnungen auf.

Jurassic World - Neuer Dino soll das Fürchten lehren

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Die Velociraptoren waren in Wirklichkeit nur truthahngroß.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob man weiterhin daran festhalten oder wieder zurück zum Dino-Dschungel gehen wird, bleibt abzuwarten. Was es aber definitiv geben wird, ist es neue Dinosaurier-Art, die man in den Filmen bislang nicht sehen konnte.

Ob es sich dabei um einen realen Dinosaurier handelt, der damals tatsächlich existiert hat, ist nicht bekannt. Der involvierte Paläontologe sagte dazu nur: "Ich kann euch derzeit nicht verraten, wer das sein wird. Aber nachdem ihr den Film gesehen habt, wollt ihr die Lichter [zu Hause] anlassen."

Man scheint also einen neuen fiesen Dino im Sinn zu haben, der für ordentlich Zoff sorgt. Dass es Jurassic Park aber nie so richtig genau nahm in der Vergangenheit, dürfte bekannt sein. Das beste Beispiel ist der Velociraptor, der in den Filmen deutlich größer dargestellt wurde, als er eigentlich war. Der hatte in der Realität nämlich nur die Größe eines Truthahns. Der Velociraptor aus den Filmen ähnelte eher dem Deinonychus.

Auch die Größen des Dilophosaurus und Brachiosaurus wurden übertrieben anders dargestellt. Es bleibt also spannend, ob der neue Dino erneut das Resultat kreativer Gedanken ist.

Zuletzt sorgte der Spinosaurus in Jurassic Park 3 für schlaflose Nächte bei den Kids und wurde als gefährlicher als der T-Rex dargestellt - natürlich wurde er auch hier wieder größer gezeigt, als er eigentlich war.