Kathleen Kennedy ist nicht mehr länger bei Jurassic Park 4 dabei und stieg als Produzentin aus. Sie war schon zuvor für die 'Jurassic Park'-Reihe verantwortlich, während ihr Ausstieg jedoch ganz und gar nicht überraschend kommt.

Jurassic World - Kathleen Kennedy steigt aus, um sich Star Wars zu widmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Ob die Dinos pünktlich beißen, muss sich erst noch zeigen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie ihr Ehemann und Produzent Frank Marshall (Das Bourne Vermächtnis, Indiana Jones) über Twitter schrieb, wird sich die noch recht frische Lucasfilm-Präsidentin stattdessen voll und ganz auf die kommenden 'Star Wars'-Filme konzentrieren.

Somit übernehmen Spielberg und Marshall alleine den Produzenten-Posten, Spielberg immerhin als Ausführender Produzent. Es bleibt unklar, ob Kennedys Ausstieg Jurassic Park 4 in die Quere kommen wird, zumal diese Entscheidung mit Sicherheit nicht kurzfristig getroffen und erst im Januar sogar der deutsche Kinotermin offiziell verkündet wurde: 12. Juni 2014. Ein Tag später sollen die amerikanischen Lichtspielhäuser die Projektoren starten.

Dennoch sollten sich die Macher nicht mehr allzu viel Zeit lassen, wenn sie Jurassic Park 4 pünktlich ins Kino bringen wollen. Schließlich fehlt bislang noch ein Regisseur. Und allzu gesprächig zeigte man sich über den Film bisher auch nicht.

Rick Jaffa und Amanda Silver sind für das Drehbuch verantwortlich, die zuvor das Skript zu Planet der Affen: Prevolution schrieben. Unterdessen wird Kennedy viel zu tun haben, sind doch ab 2015 nicht nur drei 'Star Wars'-Filme zu einer Trilogie in Planung, sondern ebenso mehrere Spin-offs.