Mit Jurassic World will Universal Pictures die Angst vor Sauriern auf die große Leinwand zurückbringen. Und laut Schauspieler Irrfan Khan wird Jurassic World auch ein angsteinflössendes Abenteuer.

Jurassic World - Irrfan Khan: Jurassic World ist ein angsteinflössendes Abenteuer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Irrfan Khan spielt den größenwahnsinnigen Park-Besitzer Masrani
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Jurassic Park 1993 im Kino lief, konnte sich Irrfan Khan den Kinobesuch kaum leisten. Und nun spielt der Bollywoodstar in Colin Trevorrows Jurassic World mit. Welch ein Wandel. Khan, der sich mit Filmen wie Slumdog Millionaire, Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger, und The Amazing Spider-Man auch im Westen einen Namen gemacht hat, spielt in Jurassic World den Park-Besitzer Masrani, der den Besuchern etwas Besonderes bieten möchte, und dabei erneut eine Katastrophe hervorruft. Und laut Khan wird Jurassic World ein gruseliges Abenteuer.

"Ich spiele den Park-Besitzer, ein Paradiesvogel von einer Person", so Khan. "Als der erste Jurassic Park herauskam, konnte ich es mir kaum leisten, ihn zu sehen, und nun spiele ich eine Rolle darin. Er versucht die Welt mit guten Absichten zu unterhalten, aber manchmal bedeutet Extravaganz nicht unbedingt auch Weisheit."

Jurassic World werde auch wesentlich mehr Atmosphäre besitzen als noch der allererste Film von Steven Spielberg. Jurassic World sei nun auch ein blühendes Geschäft mit den Dinosauriern. "Die Dinosaurier in diesem Film werden definitiv angsteinflössend werden, aber es ist kein Horrorfilm, also wird es eher ein angsteinflössendes Abenteuer."

Jurassic World startet am 11. Juni 2015.