Wie TheWrap von mehreren Quellen erfahren haben möchte, befindet sich Chris Pratt in Verhandlungen um die Hauptrolle im kommenden 'Jurassic Park'-Film Jurassic World.

Jurassic World - Chris Pratt in Verhandlungen um Hauptrolle

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuJurassic World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Chris Pratt in Zero Dark Thirty.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihn kennt man unter anderem aus Filmen wie Zero Dark Thirty, Fast verheiratet und ab dem kommenden Jahr ebenso aus Guardians of the Galaxy. Darüber hinaus ist er auch in der Serie Parks and Recreation zu sehen und muss nun schauen, ob er seinen dortigen Auftritt mit dem Drehplan zu Jurassic World vereinbaren kann.

Noch sollen sich die Verhandlungen in einem sehr frühen Stadium befinden. Sollte am Ende der Vertrag jedoch unterschrieben werden, wird er in die Rolle schlüpfen, die ursprünglich Josh Brolin angeboten wurde. Auch mit ihm gab es Gespräche, inzwischen ist er aber raus.

Bereits an Bord sind Bryce Dallas Howard (Terminator: Die Erlösung), Nick Robinson (Melissa & Joey) und Ty Simpkins (Insidious: Chapter 2). Laut TheWrap soll wohl Irrfan Khan (Life of Pi) für eine Nebenrolle umworben werden.

Ob man sich auf das ein oder andere bekannte Gesicht freuen darf, selbst wenn nur für einen Kurzauftritt, bleibt wohl abzuwarten. Denkbar wäre sicherlich unter anderem Richard Attenborough als John Hammond, auch wenn seine Filmfigur gesundheitliche Probleme hatte - in Hollywood ist bekanntlich alles möglich.

Bereits in der Vergangenheit bekundeten einige Darsteller aus den bisherigen Dino-Filmen ihr Interesse, darunter Joseph Mazzello (spielte Tim in JP1).