“Live for nothing or die for something”, schallte es vergangenen Jahr protzig aus den Stereoboxen der Kinosäle. John J. Rambo, der Urvater der Ein-Mann-Armeen, kehrte zurück und fegte mal eben so - im Muskelumdrehen quasi - die Lichtspielhäuser auf. Dummerweise nur kurz, nachdem mit der 3er Metall Komplett Box von Kinowelt alle bisherigen Teile auf DVD erschienen. Sprich: Noch mal von vorne – hier ist sie nun, die total komplette, alles enthaltende „Limited Complete Edition“.

John Rambo - Kinotrailer

Ihr schlimmster Albtraum

Müssen wir an dieser Stelle wirklich noch etwas zu den Filmen schreiben? 1982 schuf Sylvester Stallone eine Kultfigur, die wie kaum eine andere den Zeitgeist der Achtziger traf. Immer kampfbereit, immer im Dienste der Schwachen und dennoch ohne Gnade, ohne Schmerzempfinden, ohne Lächeln auf den Lippen. „Rambo“ gilt und galt wie kein zweiter Actionstar als Synonym für grobschlächtige Übersoldaten.

Rambo Limited Complete Edition - Auf dem DVD-Prüfstand: Alle Filme in einer Box

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 25/281/28
Rambos Heimkehr gerät für ihn zum Trauma.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So sehr der Erstling im Jahr 82 noch gelobt wurde, für sein diffiziles Psychogram eines ausgebrannten Vietnamveteranen, so sehr wurden dessen Nachfolger von der Kritik gehasst. Schon mit „Rambo 2 – Der Auftrag“ verabschiedete sich die Ernsthaftigkeit und wich einer comichaft-überzogenen Brachialorgie, deren einziger Sinn und Zweck die Unterhaltung des Actionfans war. Trotzdem – das Publikum liebte auch Rambos zweiten Einsatz.

Teil drei perfektionierte den zuvor eingeschlagenen Weg dann gänzlich, aus dem einstigen Vietnamveteranen wurde plötzlich ein unzerstörbarer Supermensch, der mit dem Messer Landminen ausbuddelt, extreme Detonationen überlebt und ganze Panzer zerstört. Tiefgründig war das freilich nicht mehr, aber im Tenor des typischen 80er Action-Ouvres sicherlich nicht unspaßig. Wer Comics mag, liebt eben auch „Rambo 3“.

Rambo Limited Complete Edition - Auf dem DVD-Prüfstand: Alle Filme in einer Box

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 25/281/28
Später wurde der stählerne Held zum Superman erhoben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Letztes Jahr dann „John Rambo“. Sylvester Stallone zeigte sich ebenso gealtert wie sein Alter Ego, aber keineswegs reifer. Teil vier wirkte wie ein Relikt des vorletzten Jahrzehnts und machte wohl nur all jenen Spaß, die sich dessen vollends bewusst waren. Die Kritik ließ erwartungsgemäß kein gutes Haar an Rambos viertem Feldzug – wir hingegen hatten an der völlig übertriebenen Gewaltorgie unseren Spaß.

Angesichts des Kultfaktors der „Rambo“-Filme ist die vorliegende „Complete Edition“ natürlich eine feine Idee, allerdings nur für jene, die bisher keinen der Filme einzeln besitzen oder die 3er Metallbox von 2007 besitzen. Stallone soll gerüchteweise einen fünften Rambo planen – so wirklich „complete“ wäre diese Box dann also nicht mehr. Abschließend wäre noch die Fassungslage zu klären: Da die Teile zwei bis vier indiziert sind, veröffentlicht Kinowelt die „Complete Edition“ in zwei Versionen.

Rambo Limited Complete Edition - Auf dem DVD-Prüfstand: Alle Filme in einer Box

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 25/281/28
"John Rambo" war brutal, hohl und direkt - und damit so richtig schön Achtziger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die ungekürzte Version ist weiterhin indiziert und ist wie gewohnt nur über Umwege zu erhalten. Die gekürzte Fassung enthält allerdings zwei Neuerungen: Rambo 2 und 3 wurden beide neu geprüft und haben eine „FSK 18 Freigabe“ erhalten – zwar sind sie trotzdem noch geschnitten, aber weniger stark, als die bisher erhältlichen FSK16-Versionen. Für Puristen dürfte dieser Umstand aber wenig ändern – gekürzt ist und bleibt gekürzt.