Und die nächste Seriendarstellerin, die sich als weiblicher James Bond empfiehlt: Emilia Clarke ist der Meinung, dass sie die Rolle ausfüllen könnte.

James Bond - GoT-Darstellerin Emilia Clarke will weiblichen James Bond spielen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Emilia Clarke als weiblicher James Bond?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt wo der Lokalmatador vermeintlich das Feld geräumt hat, kämpfen die nächsten Jungbullen um den Platz an der Sonne. Die Rede ist vom Abgang des Noch-Bond-Darstellers Daniel Craig. Neben der naheliegenden Auswahl (Damian Lewis, Tom Hiddleston, Aidan Turner), den überraschenden Quereinsteigern (Jamie Bell) und dem Wunschdenken (Idris Elba) gibt es mit Akte X-Darstellerin Gillian Anderson sogar eine Frau, die Anspruch auf den Thron erhebt. Und sie ist damit nicht allein.

Emilia Clarke als Jane Bond und Leonardo DiCaprio als Bond-Boy

In einem Interview sprach Clarke über noch nicht realisierte Träume. Und einer dieser Träume ist es wohl, eine weibliche Version von James Bond zu spielen.

"Ich würde es lieben, James Bond zu spielen", so Clarke. "Und mein ultimativer Partner wäre Leonardo DiCaprio. Keine Zweifel."

Clarke wurde durch ihre Rolle der Sturmgeborenen Daenerys Targaryen, der Mutter der Drachen und Khaleesi des dothrakischen Meeres in der HBO-Erfolgsserie Game of Thrones international bekannt.

Ihre Darstellung der jungen Sarah Connor nannten die Verantwortlichen bei Terminator: Genisys laut Insidern allerdings einen der Gründe für den Flop des Reboot-Versuchs, weswegen die Fortsetzung eingestampft wurde. Mit Ein ganzes halbes Jahr hat Clarke zumindest die Gelegenheit, zu beweisen, dass sie sich außerhalb von Game of Thrones sehr wohl behaupten kann.

Aber als weiblicher Bond? Was meint ihr?