Funny or Die, von Will Ferrell und Adam McKay gegründet, kündigte mit iSteve einen eigenen Film an, der eine Parodie auf das Leben von Steve Jobs darstellen soll. Gleichzeitig will man mit iSteve den allerersten Jobs-Film veröffentlichen und "Jobs" mit Asthon Kutcher in der Hauptrolle sowie dem Jobs-Film von Aaron Sorkin zuvorkommen.

In der Hauptrolle des verstorbenen Apple-Mitbegründers wird Justin Long zu sehen sein, der unter anderem in Stirb Langsam 4.0 sowie zuletzt in Movie 43 mitspielte und sogar in Apples 'Mac vs. PC'-Spots mitwirkte. Jorge Garcia, bestens als Hurley aus Lost bekannt, wird Steve Wozniak verkörpern.

Allzu genau nimmt man es mit der Richtigkeit von iSteve aber nicht, laut Autor und Regisseur Ryan Perez habe man mal eben die Jobs-Seite auf Wikipedia überflogen, woraus am Ende ein 81-seitiges Script entstanden ist, das in drei Tagen geschrieben wurde. Dass mit Die Silicon Valley Story bereits ein Film rund um Apple und Steve Jobs existiert, ist bei der Wikipedia-Recherche offenbar untergegangen.

60 bis 75 Minuten soll iSteve gehen und schon am 15. April online zu sehen sein. Laut Perez werden auch Apple-Fanboys mit dem Film ihren Spaß haben.