*Update*

Das ging aber schnell, keine paar Stunden später dementiert Robert Downey Jr. das Gesagte in der Ellen DeGeneres Show schon wieder in der Late Show mit David Letterman.

"Es gibt keine Pläne für Iron Man 4", so der beliebte Schauspieler. "Es gibt kein Drehbuch für Iron Man 4, aber sie haben einen Plan, und ich denke, sie werden ihn ankündigen. Weißt du, Marvel hält sich diesbezüglich ziemlich bedeckt."

Klingt ganz danach, als spiele Downey Jr. auf Zeit. Er kann es sich auch leisten, schließlich ist er unter allen Darstellern der beliebteste und sein Iron Man auch der mit Abstand erfolgreichste unter den Solo-Reihen. Als ihn Letterman wenig später in der Show nochmal auf Iron Man 4 ansprach, meinte er zudem, dass er ganz sicher nichts anderes mehr mit Marvel machen werde. Er werde dennoch mit Marvel in Verbindung bleiben, und es gebe noch viel Spaßiges, das passieren könne.

Vielleicht drehen sich die Gespräche auch gar nicht um einen eventuellen Iron Man 4, sondern mehr um "das andere", von dem in den Gerüchten die Rede ist.

Ursprüngliche Nachricht:

Während seines Besuchs in der gleichnamigen Talkshow mit Ellen DeGeneres bestätigte Robert Downey Jr., dass Iron Man 4 auf dem Weg ist.

Eigentlich dürfte diese Nachricht niemanden überraschen. Zwar hat Robert Downey Jr. nur noch einen Vertrag über zwei weitere Avengers-Filme, wovon einer bereits abgedreht wurde und nächstes Jahr am 30. April als The Avengers: Age of Ultron in die Kinos kommen wird, doch dass Marvel Studios seine größte Cashcow nur noch in The Avengers 3 auftauchen lassen würde, das kann man sich beim besten Willen einfach nicht vorstellen.

Immerhin haben die drei 'Iron Man'-Filme mit insgesamt über 2,4 Milliarden Dollar weltweitem Einspiel einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg von Marvel Studios. Besonders Iron Man 3 spielte weltweit satte 1,2 Milliarden ein. Das mag zwar auch daran gelegen haben, dass Iron Man 3 der erste Marvel-Streifen unmittelbar nach dem 1,5-Milliarden-Smash-Hit Marvel's The Avengers war, doch Robert Downey Jr. stellt für viele Fans das dar, was Hugh Jackman im X-Men-Universum darstellt - einen unverzichtbaren Darsteller, eins mit seiner Rolle.

Und bei The Ellen DeGeneres Show bestätigte Downey Jr., dass Iron Man 4 in Planung sei als ihn DeGeneres darauf ansprach. "Ich weiß, dass es einen Haufen neuer Marvel-Streifen geben wird", so Downey Jr. "Und sie haben Ideen, wie man es am besten angeht, und wir sind noch mitten in den Verhandlungen..." Woraufhin Downey Jr. zu verstehen gibt, dass es wohl mal wieder um das liebe Geld geht. Auf die direkte Anfrage DeGeneres', ob das bedeutet, dass es also Iron Man 4 geben wird, antwortet Downey Jr., "Okay, ja!"